Joe Jackson: Oktoberfest-Verbot?

Joe Jackson: Wiesn-Verbot

Joe Jackson: Oktoberfest-Verbot?

am 02.10.2009 um 11:17 Uhr

Joe Jackson: Wiesn Verbot

Joe Jackson ist auf dem Oktoberfest
unerwünscht.

Joe Jackson, der Vater des verstorbenen King of Pop Michael Jackson, wollte sich ein paar Tage in München beim berühmten Oktoberfest amüsieren. Doch seine Reservierungsanfrage in einem der angesagtesten Zelte wurde vom zuständigen Wirt abgelehnt.

Joe Jackson (81 Jahre) wollte sich anscheinend mal so richtig amüsieren und zusammen mit allen anderen Oktoberfestfreunden bei der einen oder anderen Maß Bier durch die Zelte auf der legendären Wiesn schunkeln. Da hat ihm jetzt der zuständige Wirt des angesagtesten Festzeltes einen Strich durch die Rechnung gemacht: Er hat die Reservierungsanfrage von Michael Jacksons Vater einfach abgelehnt.

Den hatte der Promistatus von Joe Jackson so gar nicht beeindruckt: Der Wirt erklärte seine Absage so: „Man kann doch nicht fröhlich feiern und mitschunkeln, obwohl das eigene Kind vor kurzem gestorben ist. Das gehört sich nicht.“ Wo er recht hat, hat er recht. So muss Joe Jackson wohl zu Hause bleiben – trotz Promistatus.

02.10.2009

Bildquelle: gettyimages


Kommentare