Johnny Depp: Ehrung von Heath Ledger

Johnny Depp

Johnny Depp: Ehrung von Heath Ledger

am 30.12.2009 um 09:55 Uhr

Letzte Ehre für Heath Ledger von seinen Kollegen Johnny Depp, Jude Law und Colin Farell.

Johnny Depp, Colin Farell und Jude Law
erwiesen Heath Ledger in “Das Kabinett des
Doktor Parnassus” die letzte Ehre.

Johnny Depp und seine Kollegen Jude Law und Colin Farell wollen durch ihre Mithilfe am Film Das Kabinett des Doktor Parnassus Heath Ledger die letzte Ehre erweisen.

Aus Freundschaft und Dankbarkeit für einen guten Freund und angesehenen Kollegen – nicht oft sind dies die Gründe mehrerer großer Hollywoodstars in einem Film mitzuwirken. Doch der unerwartete Tod Heath Ledgers hat die großen Stars Hollywoods zusammenrücken lassen und für den Film Das Kabinett des Doktor Parnassus ihre Eitelkeiten über Bord werfen lassen. Ledger hatte den Film nicht zu Ende drehen können, daher waren drei seiner Kollegen, Johnny Depp, Jude Law und Colin Farell, eingesprungen, um den Film zu retten. Sie verzichteten sogar auf ihre Gage und spendeten sie stattdessen Heath Ledgers Tochter Mathilda. Zudem konzentrierten sie sich so intensiv auf den Film, dass auch jegliche anderen Auftritte abgesagt wurden – aus Dank und Mitgefühl an Heath Ledger und seine Familie sollte der Film noch bis zum geplanten Kinostart fertig gestellt werden.

In einem kurzen Interview erklärten die drei Hollywood-Stars, wie schön es war, dem Film von Terry Gilliam Leben zu verleihen. Der Film sei „wunderbar bezaubernd und schön, einmalig geistreich, fesselnd kreativ und auf seine ganz eigene marode und verrückte Art und Weise abwechselnd wild, spannend und komisch zugleich“, so Johnny Depp. Es sei für sie alle eine Ehre Heath Ledger zu vertreten, erklärte Depp noch und Jude Law fügte hinzu, trotz der Trauer um Heath Ledger habe der Film ihre Herzen mit Leichtigkeit erfüllt. Colin Farell erklärte, dass gerade in dieser Zeit der Trauer, der Film sie mit Liebe erfüllt habe und sie durch den Film dem talentierten Heath Ledger haben würdigen können.

30.12.2009; 9:42 Uhr

Bildquelle:gettyimages


Kommentare