Johnny Depp: Langes Leben auf den Bahamas

Johnny Depp: Langes Leben auf den Bahamas

Johnny Depp mal ohne Sonnenbrille

Johnny Depp hat sich eine Insel auf den
Bahamas gekauft.

Was macht ein reicher Hollywood-Star, der sich etwas mehr Privatsphäre wünscht? Johnny Depp hat sich kurzerhand eine Insel auf den Bahamas zugelegt.

Johnny Depp ist anders als viele andere Hollywood Stars: Er mag keine Massenaufläufe, verbringt lieber Zeit mit seiner Familie in Frankreich als auf den roten Teppichen der Hollywood-Welt und lebt trotz eines Jahreseinkommens von mehr als 70 Millionen Dollar auf einem kleinen Weingut in Frankreich. Sein größter Wunsch ist ein normales Familienleben: „Ich würde gern mal wieder unerkannt eine Straße entlang gehen oder mit den Kindern in einem Restaurant essen, ohne gleich bestürmt zu werden. Wir leben in einer Medienwelt. Alles wird dokumentiert. Ich kann mich nicht mehr verstecken.“

Vielleicht wurde er bei den Dreharbeiten zu Fluch der Karibik inspiriert: Denn Johnny Depp hat sich eine eigene Insel auf den Bahamas gekauft. Er sieht die Insel aber nicht als Statussymbol eines Megastars, sondern als Fluchtpunkt für die ganze Familie: „Wenn man Woche um Woche durch die Welt reist und dann plötzlich dort ankommt – das ist herrlich. Ich sitze mit meinen Kids am Strand und gucke einfach nur aufs Meer. Ich bin sicher, dass diese Momente mein Leben um ein paar Minuten verlängern werden.“

Beruflich wird sich Johnny Depp wohl auch bald wieder auf karibischen Inseln und Weltmeeren herumtreiben. Er hat vor kurzem in einem Interview verraten, dass ein vierter Teil von Fluch der Karibik im Gespräch ist.

23.07.09

Bildquelle: gettyimages

Kommentar (1)

  • Feelia am 23.07.2009 um 07:04 Uhr

    es kommt ein 4.teil!jaaaaaaaaaaaaaa!geil. und ich finds gut dass er sich da mit der family ne auszeit nehmen kann.so muss das sein.