Johnny Depp: Regisseure sprechen eine andere Sprache

Johnny Depp und Tim Burto

Johnny Depp: Regisseure sprechen eine andere Sprache

am 14.01.2010 um 11:35 Uhr

Schauspieler Johnny Depp

Schauspieler Johnny Depp versteht seinen
Regisseur nicht immer

Johnny Depp und Regisseur Tim Burton haben bereits mehrere Filme zusammen gedreht und trotzdem hat der Schauspieler oftmals das Gefühl, einen Dolmetscher zu brauchen.

Kult-Schauspieler Johnny Depp und Star-Regisseur Tim Burton haben mittlerweile schon sieben Filme zusammen gedreht und trotzdem verläuft die Arbeit nach wie vor nicht immer reibungslos. Vor allem Burton´s lebhafte Phantasie macht Johnny Depp häufig zu schaffen und so versteht er nicht immer, was der Filmemacher ihm eigentlich sagen möchte: „Es ist wie, als lebtest du in einer Welt, in der du die Sprache nicht sprichst und du brauchst einen Freund als Dolmetscher. Ich kenne die Sprache nicht, aber Tim schon.”

Gleichzeitig lobte Johnny Depp aber auch Burton´s Talent ihn durch die Rollen und die damit verbundenen Emotionen zu führen. Dies sei besonders bei Arbeiten im Greenscreen hilfreich, denn dort spielt man lediglich vor einem grünen Tuch und muss sich den Rest der Umgebung vorstellen. Der Regisseur helfe ihm, sich in die Umgebung reinzudenken: „Wenn er mir sagt, welche Emotion er will, kann ich sie spielen. Im Greenscreen kannst du auf dem Rücken riesiger Schweine laufen, während dir eine Krähe aus dem Ohr kommt. Es könnte alles sein, und er weiß, was geschieht.”

14.01.2010; 11:45 Uhr

Bildquelle: gettyimages


Kommentare