Johnny Knoxville wird am Flughafen mit Handgranate verhaftet

Johnny Knoxville wird am Flughafen mit Handgranate verhaftet

am 16.01.2009 um 18:27 Uhr

Johnny Knoxville

Johny Knoxville hat es faustdick hinter den
Ohren

MTV-Spaßvogel Johnny Knoxville wurde gestern am Flughafen in Los Angeles von der Polizei festgenommen: Bei der üblichen Kontrolle wurde in seinem Handgepäck eine Granate gefunden – so schien es jedenfalls.

Bei näherer Betrachtung durch die Beamten stellte sich heraus, dass es sich nur um eine Attrappe handelte. Der „Jackass“-Draufgänger sagte aus, es sei eine Requisite aus einem Foto-Shooting. Er habe vergessen sie aus seiner Tasche zu nehmen. Johnny zeigte sich aber sehr hilfsbereit und entschuldigte sich für das Missverständnis. Die Entscheidung, ob er belangt werden soll, steht noch aus.

Es wäre allerdings nicht das erste Mal, das Knoxville mit dem Gesetz in Konflikt gerät: 2007 hatte ihn ein Schauspieler verklagt, weil er ihm nicht die versprochenen zehn Millionen Dollar dafür zahlte, dass er seinen Penis in eine zuschnappende Mausefalle gelegt hat.

16.01.2009

Fotoquelle: gettyimages


Kommentare