Offenbar liegt bei Julia Roberts das Schauspiel-Talent in der Familie. Auch ihre Nichte Emma ist mittlerweile ein gefeierter Jungstar. Gemeinsam zeigten sich die Darstellerinnen auf dem roten Teppich.

Julia Roberts

Julia Roberts ist nicht die einzige Schauspielerin in ihrer Familie.

In ihrem aktuellen Film „Spieglein, Spieglein – die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen“ spielt Superstar Julia Robert die böse Königin, die eifersüchtig auf die Schönheit und Jugend ihrer Stieftochter ist. Im wahren Leben ist die 44-jährige Schauspielerin allerdings alles andere als neidisch. Im Gegenteil: Gemeinsam mit ihrer 21-jährigen Nichte Emma Roberts erschien die „Pretty Woman“-Darstellerin bei der Filmpremiere von „Jesus Henry Christ“ in Los Angeles. Emma Roberts ist mittlerweile ebenso ins Filmgeschäft eingestiegen und hat sich zu einer gefragten Hollywood-Darstellerin gemausert. Was liegt also näher, als dass Tante und Nichte auch mal zusammen auf dem roten Teppich erscheinen?

Julia Roberts: Wird ihre Nichte in ihre Fußstapfen treten?

Verblüffend ähnlich sahen sich Julia Roberts und ihre Nicht bei ihrem Familienausflug ins Blitzlichtgewitter. Das gleiche bezaubernde Lächeln und die gleichen braunen Augen. Damit scheint die ideale Nachfolge für die Oscar-Preisträgerin und Mutter von Zwillingen gefunden zu sein. Doch ganz so schnell möchte sich Emma Roberts nicht auf diese Rolle reduzieren lassen. „Auch wenn ich meine Tante und ihre Filme liebe, vergleiche ich mich nicht wirklich mit ihr und ziehe mein eigenes Ding durch“, so die selbstbewusste Tochter von Julia Roberts’ Bruder. Deshalb setze sie sich auch nicht unter Druck, in die Fußstapfen ihrer weltberühmten Tante zu treten. Im Vergleich zu Emma Roberts war Julia Roberts mit 21 Jahren bereits für den „Golden Globe“ für ihre Darstellung in „Magnolien aus Stahl“ nominiert.

Dennoch verfolgt Emma die Arbeit ihrer Tante Julia Roberts mit viel Aufmerksamkeit und Bewunderung. Über ihre Rolle in der Neuverfilmung von „Schneewittchen“ twitterte die Jungschauspielerin begeistert: „So ein lustiger Film!“ Aber wer weiß, was die Zukunft bringt. Vielleicht wird Emma Roberts irgendwann doch die neue „Erin Brokovich“ werden. Schließlich hat sie das Talent offensichtlich im Blut.

Bildquelle: gettyimages

Topics:

Emma Roberts, Julia Roberts

Kommentare

1 Kommentar

  • Emma Roberts sieht ihrer Tante Julia Roberts wirklich verdammt ähnlich.

    24.04.2012 um 10:38 Uhr