Schauspielerin Kate Winslet soll für ihre Co-Darstellerin Evan Rachel Wood eine sehr große Hilfe gewesen sein, als sie für „Mildred Pierce“ Nacktszenen drehen musste.

Kate Winslet half ihrer Kollegin Evan Rachel Wood

Kate Winslet und Evan Rachel Wood am Set
von Mildred Pierce

Zum ersten Mal völlig hüllenlos vor einer Kamera zu stehen, wenn die Filmcrew zuschaut, kostet einige Überwindung. Schauspielerin Evan Rachel Wood hat sich daher von einer erfahrenen Schauspielerin helfen lassen, die sich mit Nacktszenen auskennt: Kate Winslet! Gemeinsam standen die beiden Schauspielerinnen für den HBO-Film „Mildred Pierce“ vor der Kamera, Evan Rachel Wood allerdings zum ersten Mal komplett nackt.

„Sie hat mich durch die Nacktszenen gecoacht“, erklärte Evan Rachel Wood gegenüber „E! News“. „Ich meine, sie hat das alles schon gemacht.“ Und obwohl Kate Winslet unter anderem in „Der Vorleser“ und „Titanic“ nackt zu sehen war, verriet sie, dass jede Nacktszene eine Herausforderung ist. „Es ist wirklich ungewöhnlich – Nacktheit. Und ich weiß, ich habe es mehrmals schon gemacht. Aber man kann sich nie daran gewöhnen“, verriet Kate Winslet.

„Ich ließ Evan wissen, dass jemand da war, der ihr die Hand hält und im richtigen Moment einen Mantel holt. Ich denke so hat sie sich etwas besser gefühlt.“ Der Film „Mildred Pierce“ feierte in New York bereits Premiere. Kate Winslet spielt darin eine Frau, die sich alleine durchs Leben kämpfen muss, jedoch Probleme mit ihrer verwöhnten Tochter Veda (Evan Rachel Wood) hat.

Bildquelle: Storms Media Group

Topics:

Evan Rachel Wood, Kate Winslet