Kein Botox für Birgit Schrowange

Kein Botox für Birgit Schrowange

Brigit Schrowange auf dem Roten Teppich

Birgit Schrowange ist lieber glücklich
als mager.

Birgit Schrowange, die gerade ihren 51. Geburtstag feierte, macht keinen Hehl um ihre Problemzonen. In einem Interview plauderte sie jetzt über Cellulite und verriet ihre Beauty-Geheimnisse.

Birgit Schrowange ist schön und faltenfrei wie eh und je. Dabei feierte die RTL-Moderatorin am vergangenen Wochenende ihren 51. Geburtstag. Angst vor dem Alter habe sie aber nicht und Schönheits-Operationen kommen für sie nicht in Frage, wie sie in einem Interview mit der Bild-Zeitung erzählte: „Falten sind für mich die Orden des Lebens. Deshalb hasse ich Botox, würde es nie nehmen. Und ich habe ein bisschen Glück: Meine Mama hat mit 75 kaum Falten.“

Die schöne Moderatorin hat andere Maßnahmen ergriffen, um so lange wie möglich jung auszusehen: „Ich gehe selten und gut geschützt in die Sonne, rauche höchstens zwei Zigaretten am Tag.“ Von dem Magerwahn in der Fernsehbranche hält Birgit Schrowange nichts: „Frauen, die sich krampfhaft runterhungern, sehen traurig aus. Ich wiege 60 Kilo bei 1,64 Meter, trage Kleidergröße 38. Das ist was anderes als dünn, aber gut in Form.“

Trotzdem hat Birgit Schrowange auch mit einigen Schönheitsmakeln zu kämpfen, was sie unumstritten zugibt: „Klar habe ich Cellulite… leider! Welche Frau kann ernsthaft behaupten, keine zu haben? Da sind alle Cremes machtlos. Ich sage immer: Wenn ich mit meinem Hintern ins Fernsehen müsste, hätte ich keinen Job.“

09.04.09

Bildquelle: gettyimages

Kommentare