Beim Leben meiner Schwester

Kinotipp mit Cameron Diaz

Beim Leben meiner Schwester

am 28.08.2009 um 14:25 Uhr

Die Familie Fitzgerald kämpft gegen die Krankheit der Tochter kate

Nick Cassavetes befasst sich in seinem neuen Film
“Beim Leben meiner Schwester” mit Genmanipulation

Beim Leben meiner Schwester ist eine Romanverfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Jodi Picoult. Regisseur Nick Cassavetes wagt sich nach seinem anrührenden Drama Wie ein einziger Tag an den nächsten Tränenschocker mit der kontroversen Diskussion zum Thema Genmanipulation und dem Recht auf Leben trotz künstlichem Ursprungs. Sein Drama überzeugt vor allem durch die erstklassige Besetzung und eine faszinierende Thematik.

Die Fitzgeralds sind eine Bilderbuchfamilie, erfolgreich, schön, glücklich und haben zwei gesunde Kinder, Kate (Sofia Vassiliewa) und Jesse (Evan Ellingson). Alles scheint perfekt, bis Kate mit zwei Jahren an Leukämie erkrankt. Das sonst so unbeschwerte Leben der Familie nimmt ein jähes Ende. Um ihre Tochter zu retten, beschließen die Eltern Sara (Cameron Diaz) und Brian (Jason Patrick), eine zweite Tochter zu bekommen, die zukünftig ihre ältere Schwester Kate mit gesundem Körpermaterial versorgen soll.

Das Familienleben wird nun von den Töchtern Kate und Anna (Abigail Breslin) bestimmt. Ihre Mutter Sara gibt ihren Job auf und engagiert sich mehr und mehr für die Familie. Der Sohn Jesse fühlt sich vernachlässigt, der Ehemann Brian von seiner Frau entfremdet.

Schließlich kommt der Tag, an dem Kate eine neue Niere von Anna braucht. Doch Anna, inzwischen elf Jahre alt, weigert sich. Sie will endlich ein ganz normaler Teenager sein. Deshalb beauftragt Anna den Anwalt Campbell Alexander (Alec Baldwin), um ihre medizinische Unabhängigkeit durchzusetzen – ein Schritt, der ihre Familie entzweit, den Fall vor Gericht und Kate dem Tod immer näher bringt.

Dermaßen tränenreiche Tragödien wie Beim Leben meiner Schwestersind eine Herausforderung für jeden Schauspieler. Cameron Diaz in der Rolle der verbitterten Ehefrau und Mutter, die um jeden Preis ihre Tochter am Leben erhalten will, überrascht durch ihre überzeugende Darstellung. Auch Sofia Vassiliewa und Abigail Breslin als die beiden Töchter der Familie spielen so anrührend, dass dem Zuschauer ihr Dilemma wirklich zu Herzen geht und so manche Tränen weggewischt werden müssen.


Kommentare (16)

  • Rebeca1986 am 10.12.2009 um 19:57 Uhr

    na ich möchte gerne mal das buch lesen möchte aber auch den film gerne sehen

  • himbeereis am 04.10.2009 um 18:13 Uhr

    ich liebe das buch, ist eins meiner lieblingbücher, allerdings habe ich mir angst den film anzusehen, weil ich von verfilmungen immer enttäuscht bin. zumal soll das ende hier ja auch ganz anders sein als im buch -.-

  • ALDI_KIND am 24.09.2009 um 09:25 Uhr

    schöner film. obwohl im buch endet er total anders. wenn man einen film nach nem buch dreht muss man sich auch dran halten. und cameron diaz finde ich in lustigen filmen besser. so meine meinung

  • PrinzessinJ am 19.09.2009 um 17:54 Uhr

    Hab ich schon gesehen ;9 Richtig traurig; Tränen inclusive!

  • LilliJean am 16.09.2009 um 08:31 Uhr

    zu traurig ... nicht so meins

  • AnniBluemchen am 15.09.2009 um 17:59 Uhr

    ich hab ihn zwar noch nicht geschaut aber ich musste schon beim trailer fast weinen. wunderschöner film

  • mcsteamy am 11.09.2009 um 13:51 Uhr

    voll der traurige aber auch witzige film...hab auf jeden fall geheult

  • Croatia_espanol am 09.09.2009 um 23:12 Uhr

    ich will diesen film umbedingt anschauen. er klingt spannend aber auch traurig. undd jaa heulen ist sowieso angesagt also her damit:D

  • felicia86 am 07.09.2009 um 06:57 Uhr

    wer das buch mochte, sollte auf den film lieber verzichten! klar, dass verfilmungen abweichen, aber hier werden wichtige personen vergessen und das ende komplett verändert; der film war eine riesige enttäuschung für mich

  • AlbaDiva am 05.09.2009 um 15:15 Uhr

    anfangs war der langweilig aber dann war der so traurig!!!!! ganz vile taschentücher

  • BabyBiss am 05.09.2009 um 06:25 Uhr

    ganz viele Taschentücher würde ich mal sagen

  • rusanna am 04.09.2009 um 13:18 Uhr

    das klingt extrem gut...

  • LillyBlacky am 03.09.2009 um 19:13 Uhr

    Unglaublich guter Film! Wirklich!!! Nur am weinen... weil so realistisch!=( Aber ein sehr sehr guter Film!

  • apofan am 01.09.2009 um 16:32 Uhr

    ...ich möchte ihn auch sehen...

  • Svenimaus123 am 31.08.2009 um 16:07 Uhr

    war grad eben im film.. find ihn gut aba auch ziemlich traurig..

  • Sahnetoettsche am 31.08.2009 um 15:41 Uhr

    Ich war am Sonntag im Film und wusste nicht so recht um was es eig ging! TOP! Hätte ich nciht gedacht dass er mir so gut gefällt =)

Kino & Film: Mehr Artikel