Die Mumie - Das Grabmal des Drachenkaisers

Brendan Fraser in “Die Mumie – Das Grabmal des
Drachenkaisers”
Quelle: Jasin Boland/ Universal Pictures

Wer die ersten zwei Teile der Mumie-Saga gesehen hat und begeistert gewesen ist, der sollte sich auch den dritten Teil der Reihe nicht entgehen lassen. Diesmal verschlägt es Familie O’Connell nach Asien. Sie sollen für die britische Regierung einen letzten Auftrag erfüllen, doch das wird gar nicht so leicht.

Ricks und Evelyns Sohn ist mittlerweile bereits erwachsen und treibt sich im abenteuerlichen Asien herum. Bei Ausgrabungen entdeckt er das Grab des Drachenkaisers. Vor mehr als 2000 Jahren wurde dessen Armee von einer Zauberin verwünscht und in Terrakotta verwandelt. Der Kaiser jedoch sollte für alle Ewigkeiten eingemauert sein. Und klar, wer Ricks Sohn ist, lässt sich von so einer Mauer und einem eingesperrten Kaiser natürlich nicht abhalten und befreit den Tyrann aus seinem Schlaf. Jetzt braucht er natürlich die Hilfe seiner Eltern, denn wer sonst soll das Reich vor dem grausigen Machthaber schützen?

Wenn man sich den Trailer zu Die Mumie – Das Grabmal des Drachenkaisers anschaut, ist man zuerst überwältigt von den tollen Bildern. Doch dann – ein Yeti?! Was macht der denn da? Man wird fix dazu verleitet, sich zu fragen, was wohl noch alles so auf einen zukommen wird. Die unbeirrte Zuschauerin traut sich natürlich trotzdem rein – schon allein wegen Brendan Fraser, der einen Film nur durch seine bloße Anwesenheit zum Augenschmaus macht.

Upps, ein Yeti
Quelle: Rhythm and Hues/ 2008 Universal Studios

Jetzt aber zum Film: Zu Beginn kann man sich an den wirklich tollen Bildern und gut gemachten Animations-Sequenzen erfreuen, denn die sind wirklich besser als in den beiden Teilen zuvor. Nach einiger Zeit jedoch, strotzt der gesamte Film nur so davon und man wundert sich, mit welchen Special Effects die Macher bei den wirklichen Höhepunkten punkten wollen! Da wundert man sich auch nicht mehr über einen Yeti! Aber leider kommt danach nichts mehr. Die Effekte bleiben gleich gut, aber die Story hinkt ein wenig. Die Schauspieler sind zwar in Ordnung, aber wer keine gute Rolle zu spielen hat, kann damit auch nicht glänzen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • Surpreme am 25.08.2008 um 09:05 Uhr

    Also ich war auch schon im Kino...Fand ihn recht gut...Wer die ersten beiden Teile schon gut fand, wird diesen Teil meiner meinung nach auch mögen.

    Antworten
  • straw_berrry am 18.08.2008 um 13:05 Uhr

    Also ich war auch im Kino dadrin und fand ihn eigentlich recht spannend!

    Antworten
  • zarrahh am 14.08.2008 um 16:07 Uhr

    er hat dich enttäuscht? oh dann guck ich ihn mir nicht an...

    Antworten
  • roadrunnerin am 14.08.2008 um 15:13 Uhr

    Soll der genauso gut sein wie die Vorgänger?

    Antworten
  • cafelatte am 12.08.2008 um 13:12 Uhr

    dieser Film hat mich wirklich enttäuscht. Er war nicht spannend und erst recht nicht lustig. Rausgeschmissenes Geld..

    Antworten