Ein Sommer in New York

Ein Sommer in New York

Ein Sommer in New York

am 13.01.2010 um 11:45 Uhr

Ein Sommer in New York mit Richard Jenkins

Walter (Richard Jenkins) hat nach dem Tod seiner Frau keine
Freude mehr am Leben.

“Ein Sommer in New York” mit dem oscar-nominierten Richard Jenkins in der Hauptrolle ist das neue eindring-
liche Werk von Regisseur Tom McCarthy. Der Film entstand bereits vor drei Jahren, doch hat erst jetzt den Weg in die deutschen Kinos gefunden. Schade, er hätte es eher verdient.

Seit dem Tod seiner Frau hat Walter Vale (Richard Jenkins, Burn After Reading), ein brillanter Wirtschaftsprofessor, jegliche Freude am Leben verloren. Ohne Leidenschaft, ohne etwas zu fühlen, spult er seine alltägliche Routine ab und lässt das Leben an sich vorüberziehen. Als er gegen seinen Willen für einen Vortrag nach New York geschickt wird, reißt ihn das jäh aus seinem langweiligen Vorstadtleben in Connecticut. In seinem alten Appartment in Manhattan erwartet ihn eine unverhoffte Überraschung. Eigentlich hatte er gedacht, dass die Wohnung jahrelang leer stand – stattdessen stolpert er nun im Badezimmer über eine fremde Frau.

Ein Sommer in New York mit Richard Jenkins

Tarek bringt Richard das Trommeln bei und weckt neue
Lebensgeister im verwitweten Professor.

Zainab (Danai Gurira) lebt seit einiger Zeit mit ihrem syrischen Freund Tarek (Haaz Sleiman) in Richards Wohnung. Die beiden sind offenbar Opfer eines Immobilienbetrugs geworden. Da die beiden keine andere Bleibe haben, erlaubt Walter ihnen zu bleiben und freundet sich mit dem lebenslustigen Paar an. Besonders zu Tarek entwickelt er eine intensive Freundschaft. Dieser bringt ihm das Trommeln bei, was Walter die verloren geglaubte Lebensfreude zurückbringt.
Walter taut zunehmend auf, widmet sich in seiner freien Zeit zwischen den Konferenzsitzungen immer häufiger der Musik, sieht den Trommlern im Park zu und lässt sich von Zainab und Tarek sogar überzeugen, abends in Jazzclubs zu gehen. Doch eines Tages erfährt Walter die Wahrheit über Tarek: bei einer Fahrkartenkontrolle in der U-Bahn fliegt auf, dass der junge Syrer sich illegal in den USA aufhält. Tarek wird verhaftet und ihm droht die Abschiebung.


Kommentare