Inglorious Basterds

Inglorious Basterds

Brad Pitt in Quentin Tarantinos Film
“Inglorious Basterds”

Stell dir vor, der zweite Weltkrieg endet anders als in den Geschichtsbüchern und du bist dabei! Mit Inglorious Basterdsschreibt Quentin Tarantino die deutsche Geschichte neu, bis in die kleinste Nebenrolle mit ausgewählten Stars wie Brad Pitt, Mike Myers oder Til Schweiger besetzt. Sowohl sie als auch das Drehbuch machen Tarantinos neuesten Film zu einem echten Augen- und Ohrenschmaus.

Die Filme von Quentin Tarantino fallen sicher durch eins auf, und das ist Ungewöhnlichkeit. Ob es die verworrene Handlung in Pulp Fiction war oder die fast schon skurrile Gewalttätigkeit in Kill Bill, sie alle haben Kultcharakter, auf deren Spuren Inglorious Basterds mühelos mithalten kann.
Die Handlung teilt sich in fünf Rahmenhandlungen auf, die miteinander zusammenhängen und in ein großes Finale münden:

Da wäre zum Einen der Beginn des Films in Frankreich, in dem Oberst Hans Landa (brilliant gespielt von Christoph Waltz) dem französischen Bauern Perrier Besuch abstattet, weil er vermutet, dass der Bauer in seinem Haus Juden versteckt hält.
In der nächsten Blende geht es weiter zu Ltd. Aldo Rain (Brad Pitt), der mit seiner Spezialeinheit, den Basterds, mit Vorliebe Jagd auf Nazis macht und im Moment einen deutschen Soldaten gefangen hält, dem Übles bevorsteht.

In der dritten Rahmengeschichte treffen wir auf den Kinostar Fredrick Zoller (Daniel Brühl), der sich in die Jüdin und Kinobetreiberin Shosanna verliebt, die jedoch nur das Ziel verfolgt, sich an ihren Besatzern zu rächen. Wie der Zufall so will,soll ein neuer deutscher Propagandafilm in ihrem Kino vorgestellt werden. Da auch Joseph Goebbels (Sylvester Groth) und Adolf Hitler (Martin Wuttke) anwesend sein werden, sieht sie endlich die Zeit für ihren Racheakt gekommen.

Im letzten Kapitel vor dem Finale sendet der britische General Ed Fenech (Mike Myers) ausgesuchte Leute unter seinem Kommando nach Frankreich, die sich zusammen mit den Basterds in die Filmpremiere einschleichen sollen, um dem Nazi-Regime ein Ende zu machen. Was noch übrig bleibt, ist das spektakuläre Finale mit allen Hauptdarstellern, dessen Schluss hier nicht verraten werden soll.

Quentin Tarantino also, wie er leibt und lebt. Exzessive Gewalt löst sich mit tiefgründigen Dialogen ab, schöne Frauen sind nicht das, was sie zu sein scheinen, und die Elite der Filmindustrie gibt sich die Klinke in die Hand. Dazu gibt es eine Neuinterpretation der deutschen Geschichte, die man natürlich auf keinen Fall Ernst nehmen sollte, aber Gedankenspielen zu „was wäre gewesen, wenn…“ jede Menge freien Raum läßt.

Kommentare (12)

  • SuesseTanzMaus am 15.09.2009 um 07:23 Uhr

    also bitte ich kanns kaum glauben wie begeistert alle sind! dieser film hatte absolut und mal überhaupt garnichts mit den restlichen tarantino filmen gemein! ich bin 15 jahre alt und schon seit 3 Jahren tarantino fan, kenne alle filme und frage mich ernsthaft: wie können alle von diesem schwachsinn nur so begeistert sein? Die Dialoge waren mittelmäßig, die schauspieler relativ gut gewählt, jedoch haben diese es gehörig verkackt (diane krüger - der horror!! brad pitt hats auch nicht so gut gemacht, aber vlt lag das daran dass die rolle nicht so viel hergegeben hat, usw usw) der einzige der mich vom hocker gehauen hat war christoph waltz, einfach richtig gut gespielt, den rest kann man vergessen. ich weiß nicht war in tarantino gefahren ist, aber das war kein typischer film von ihm, ich bleib da doch lieber bei pulp fiction, kill bill ecetera, ecetera. Enttäuschend!!

  • MngldHrt am 07.09.2009 um 13:38 Uhr

    Da fehlt ein "u", der Film heißt "Inglourious Basterds" ;) Und er ist göttlich, absolut sehenswert. Aber man muss schon auf Tarantino stehen, um ihn wirklich gut zu finden. Die meisten meiner Freundinnen mochten ihn nicht.

  • BabyBiss am 05.09.2009 um 06:26 Uhr

    gut zu wissen, muss ich mir mal angucken

  • Lobelia_Croft am 01.09.2009 um 05:12 Uhr

    den fil müsst ihr euch ansehn! hab ihn schon gesehn...einfach der wahnsinn. vor allem der showdown! die schauspieler spielen ihre rollen auch mehr als gut!

  • engelwurz52 am 24.08.2009 um 18:45 Uhr

    Die Entstehungskosten des Films wurde ja nach TV Berichten schon am ersten Wochenende seines Laufens eingespielt ;-)

  • JungleCat am 24.08.2009 um 18:27 Uhr

    Morgen Abend gehts ins Kino :) Bin ja mal gespannt. Geht ja immerhin auch ca. 2 1/2 Stunden...

  • Lovly20 am 24.08.2009 um 11:05 Uhr

    Der Film ist super typisch tarantino!!! Super Klasse ich liebe ihn!!!

  • Easylein90 am 23.08.2009 um 20:41 Uhr

    ich war heute im kino und hab mir den film angesehen...einfach klasse!! typisch tarantino...irgendwie durchgeknallt, lustig und blutig..schaut ihn euch am besten an, es lohnt sich wirklich ^^

  • Ipanema am 23.08.2009 um 15:04 Uhr

    ich hab den film gesehen er ist klasse aber auch verdammt grausam :) aber warum hat der "brad pitt" diese nette narbe da? wird glaub ich im film net erklärt, oder?? :-O

  • Abhi4Me am 21.08.2009 um 08:59 Uhr

    Ich MUSS diesen Film sehen!!!! Er klingt sehr gut, und ich freue mich schon auf Brad Pitt.

  • isa_89 am 21.08.2009 um 05:07 Uhr

    Ich und mein Mann wollen den Film unbedingt sehen :-D Ich hoffe der ist wirklich gut geworden

  • SonniSonne am 20.08.2009 um 14:53 Uhr

    Freu ich mich schon drauf :)