Mulan_KJ65-122_L
Katharina Meyeram 20.03.2017

Was wären Disney-Filme ohne Lieder? Richtig, nur halb so zauberhaft! Deshalb dürfte die Neuerung, die es in der Realverfimung von „Mulan“ geben soll, den ein oder anderen Fan gar nicht glücklich machen.

Müssen wir auf "Spiegelbild" verzichten?

Müssen wir auf “Spiegelbild” verzichten?

Derzeit läuft mit „Die Schöne und das Biest“ eine der heißersehntesten Neuverfilmung des Jahres im Kino. Wir waren von der neuen Version begeistert und lieben, dass nicht nur alle bekannten Lieder des Zeichentrickklassikers ihren Weg in den Film gefunden haben, sondern sogar vier neue Songs. Doch in der ebenfalls geplanten Neuauflage von „Mulan“ soll es laut Angaben der Regisseurin Niki Caro keine Lieder geben.

Wie bitte? Wir mussten drei Mal über die Aussagen lesen, die Niki Caro „MovieFone“ gegenüber gemacht hat. „Ja, soweit ich derzeit sagen kann, sind keine Lieder geplant – sehr zum Schrecken meiner Kinder.“

Kein „Spiegelbild“? Kein „Sei ein Mann“?

Zugegeben: Was Niki Caro sonst noch über die Neuverfilmung zu sagen hatte, klingt schon ziemlich gut. Demnach soll es sich beim im November 2018 erscheinenden Remake um einen „großen, Mädchen-Martial-Arts-Epos“ handeln. Doch vor allem Mulans „Spiegelbild“ und Shangs „Sei ein Mann“ werden uns schon fehlen.

Was sagst Du dazu? Kannst Du Dir vorstellen, „Mulan“ auch ohne die Gesangseinlagen zu gucken? Verrate es uns doch in den Kommentaren. Hier erfährst Du übrigens, welche weiteren Neuverfilmungen von Disney-Klassikern in den nächsten Jahren geplant sind.

Bildquelle: Disney


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?