Kinofilm „Trolls“

Justin Timberlake und Anna Kendrick in Berlin

Jessica Tomalaam 10.05.2016 um 17:34 Uhr

Star-Aufgebot in Berlin: Justin Timberlake und Anna Kendrick kamen gemeinsam mit Starregisseur Jeffrey Katzenberg in die Astor Film Lounge am Kurfürstendamm, um erste Szenen des neuen DreamWorks-Animationsfilms „Trolls“ vorzustellen. Die beiden US-Stars leihen den beiden süßen Hauptfiguren Poppy und Branch ihre Stimmen und plauderten beim anschließenden Q&A über ihre Film-Erfahrung und ihre Liebe zu Berlin.

Justin Timberlake und Anna Kendrick

Justin Timberlake und Anna Kendrick in der Astor Film Lounge.

Lange vor Beginn des exklusiven Footage Screenings für Medienvertreter tummelten sich bereits die ersten Justin Timberlake-Fans vor dem Kino. Kurioserweise sind es überwiegend Männer. Einige haben das letzte Album, „The 20/20 Experience“, als Vinyl dabei, um sie vom Superstar unterschreiben zu lassen. Zu Gesicht bekommen haben die Wartenden den Star aber anscheinend nicht: Nach 30-minütiger Verspätung kamen er und „Pitch-Perfect“-Star Anna Kendrick durch die Hintertür in den Kinosaal herein. Wer Glück hatte, konnte aber Fotos der beiden am Brandenburger Tor machen. Denn auch dahin führte die Stars ihre „Trolls“-Promotour.

Anna Kendrick und Justin Timberlake

Fotoshooting am Brandenburger Tor.

Der Animationsfilm „Trolls“ erzählt die Geschichte der beiden Hauptfiguren, der lebensfrohen Prinzessin Poppy (Anna Kendrick) und dem miesepetrigen Branch (Justin Timberlake), die in einer vor allem ziemlich bunten Welt leben, bis ihre Freunde eines Tages von den Bergens, so etwas wie große, grimmige Trolle, gefangen genommen werden. Die beiden versuchen ihre Freunde natürlich zu retten und begeben sich auf ein spannendes Abenteuer nach Bergendorf. In Deutschland ist der Film ab dem 20. Oktober 2016 im Kino zu sehen. Die kurzen Filmsequenzen werden von DreamWorks-CEO Jeffrey Katzenberg vorgestellt und versprechen ein kleines 3D-Abenteuer mit viel Gesang und ganz viel guter Laune.

Dazu passt auch einer der drei Songs, die Justin Timberlake für den Animationsfilm geschrieben hat. „Can’t Stop The Feeling“ heißt einer dieser Songs, der viel Potential für den neuen Sommerhit des Jahres hat. Das Musikvideo wurde bereits exklusiv auf dem Portal Vevo.com veröffentlicht. Justin Timberlake wird mit diesem Song als Live-Act beim Eurovision Song Contest auftreten und wahrscheinlich auch dort das Publikum zum Tanzen bringen. Für Justin sei die Arbeit an Trolls eine „tolle Erfahrung“ gewesen. „Zum ersten Mal kann ich meine Musik- und Filmkarriere miteinander kombinieren. Das ist einfach klasse“, sagt der 35-Jährige, der die Journalisten mit lustigen Sprüchen und viel Charme um seinen Finger wickelte. Über zwei Jahre lang habe man an der Synchronisation des Films gearbeitet und wahnsinnig viel Spaß dabei gehabt, erzählt Anna Kendrick, die während der Dreharbeiten zum Thriller „The Voices“ in Berlin fast jedes Museum besucht habe, sogar das etwas „gruselige“ Medizinhistorische Museum der Charité. Auch Justin Timberlake lobte vor allem die Berliner Kunstszene, die in den letzten Jahren immer wichtiger geworden sei.

Locker und cool wirkten Justin Timberlake und Anna Kendrick beim Q&A des Animationsfilms „Trolls“. Die gezeigten Szenen versprechen einen spaßigen Kinoabend mit Musik und Synchronisationssprechern, die auf jeden Fall mit Herzblut dabei waren. Vorausgesetzt ist natürlich, dass man sich den Film in Original-Version auf Englisch anschaut. 

Bildquellen: Twentieth Century Fox

Kommentare