Nachts im Museum 2

“Nachts im Museum 2″ ist ein Muss für
Kinofans.

Die Macher von Nachts im Museum haben sich bei der Fortsetzung selbst übertroffen: Mit vielen Spezialeffekten, lustigen alten und auch einigen neuen Charakteren sowie einer kreativen Story geht Nachts im Museum endlich in die zweite Runde. Ben Stiller spielt auch hier wieder die Hauptrolle, die ihm wie auf den Leib geschneidert scheint. Wir treffen liebgewonnene Freunde wie Teddy Roosevelt (Robin Williams) und den frechen Cowboy im Mini-Format Jedediah (Owen Wilson) wieder. Wer den ersten Teil gut fand, wird den zweiten lieben!

„Voll der lahme Laden“, findet ein Schüler, der das Museum betritt. Was er nicht weiß: Nachts erwachen alle ausgestellten Figuren zum Leben und stellen das Gebäude, wie auch das Leben von Nachtwächter Larry auf den Kopf. Auch in der Forsetzung von Nachts im Museum bleibt kein Auge trocken – vor lachen! Die Story ist ebenso einfach wie genial: Nachdem Larry die Exponate im ersten Film wieder ruhigstellen konnte, wurde sein Job wegrationalisiert. Stattdessen hat man alle Ausstellungsstücke dank moderner Technik durch Hologramme ersetzt. Die Originale wurden nach Washington verbannt. Dort werden sie wieder durch die magische Tafel von Ahkmenrah zum Leben erweckt – zusammen mit 136 Millionen anderen Museumsstücken. Larry soll die Sache in Ordnung bringen. Doch wo soll er nur anfangen?

Kommentare (5)

  • ich weiß nicht... vllt kauf ich mir irgendwann die dvd, aber ins kino muss ich nicht extra

  • hmm kenn den ersten auch nicht also muss ich mir das auch nicht antun

  • Toller Film, nicht so gut wie der erste, aber trotzdem cool. =)

  • Haben den Film auch gesehen, muss aber sagen er ist bei weitem nicht so gut wie der erste Teil. Aber das ist ja meist so, dass beim 2. teil alles ein wenig fader wird.

  • Hab ich schon gesehen! Der Film ist echt witzig! Superklasse!