Leona Lewis: Angst vor der Öffentlichkeit

Leona Lewis

Leona Lewis: Angst vor der Öffentlichkeit

am 15.12.2009 um 17:00 Uhr

Leona Lewis hat Angst.

Leona Lewis traut sich nicht in die
Öffentlichkeit.

Leona Lewis fürchtet sich vor der Öffentlichkeit. Nachdem sie im Oktober von einem verwirrten Mann ins Gesicht geschlagen wurde, traut sich die Sängerin nicht mehr vor die Tür.

Leona Lewis leidet unter großer Angst. Im Oktober wurde die Sängerin bei einer Signierstunde für ihr Buch „Dreams“ von dem geistig verwirrten Peter Kowalczyk mit dem Ausruf „Hab ich Dich“ ins Gesicht geschlagen. Durch den heftigen Schlag erlitt das Starlet ein Schleudertrauma.

Am gestrigen Montag wurde Kowalczyk in London von dem Richter wegen Körperverletzung schuldig gesprochen und verurteilt. Zwar erschien Leona nicht persönlich zu der Gerichtsverhandlung, aber sie verfasste dafür eine schriftliche Zeugenaussage. In dieser schreibt sie: “Nun habe ich große Angst davor, mich in der Öffentlichkeit zu zeigen. Ich weiß nicht, woher der nächste Angriff kommen könnte und ob er schlimmer sein wird als das, was gerade passiert ist.”

Nach dem Vorfall war Leona Lewis am Boden zerstört und traumatisiert. Der verwirrte Fan, der seine Medikamente nicht mehr einnahm, wurde nach dem Angriff im Krankenhaus festgehalten und verweilt dort auf unbestimmte Zeit.

15.12.09; 17:02 Uhr

Bildquelle:gettyimages


Kommentare