Lori Mai tot

DSDS Kandidatin tot

DSDS Kandidatin Lori Mai ist gestorben

Lori Mai, die tapferste DSDS-Kandidatin, ist gestorben. Im Alter von 31 Jahren ist sie der unheilbaren Krankheit ALS erlegen.

Im Februar 2008 hatte die 31-Jährige Berlinerin Millionen TV-Zuschauer mit ihrem Auftritt gerührt: im Rollstuhl sitzend und von ihrer Krankheit gezeichnet sang sie „Killing me Softly“ und traf mit der Ballade nicht nur Dieter Bohlen mitten ins Herz.

Ihren Auftritt widmete Lori ihren Kindern Alenka (2) und Anuschka (5): „Damit sie etwas haben, um sich an Mami zu erinnern!“ Pop-Titan Dieter Bohlen ist erschüttert: „Ihr Schicksal hat mich wie kaum ein anderes bewegt. Sie hatte so viel Lust am Leben, ich bin unendlich traurig.“

Auch die ehemalige DSDS-Jurorin Anja Lukaseder trifft die Nachricht von Loris Tod: „Es ist traurig, dass eine so starke Frau so jung von uns gehen musste. Ihr Schicksal hat mich schon damals tief bewegt. Meine Gedanken sind jetzt bei ihren Kindern.“ Was jetzt aus ihren beiden Töchtern wird, bleibt unklar. Weil sie vom Vater der beiden Mädchen getrennt lebte, ist unklar, ob das Sorgerecht für die Kinder jetzt an den leiblichen Vater oder an Loris Verwandte in den USA geht.

24.11.2009; 10:53 Uhr

Bildquelle: gettyimages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Was denkst du?

  • DanniSahne am 24.11.2009 um 11:34 Uhr

    schade... sie war eine sehr starke persönlichkeit

    Antworten