Madonna: Adoption jetzt doch bewilligt

Madonna nimmt Mercy aus malawi mit nach Hause

Madonna darf das Waisenkind Mercy
adoptieren.

Madonna hat mal wieder ihren Kopf durchgesetzt: Das höchste Gericht in Malawi hat jetzt entschieden, dass Madonna das afrikanische Waisenmädchen Mercy doch adoptieren darf. Zunächst war die Adoption abgelehnt worden.

Eine Madonna bekommt immer, was sie will. Bereits seit Anfang des Jahres kämpft die Queen of Pop darum, die kleine Mercy aus Malawi adoptieren zu dürfen. Während es zuletzt so aussah, als würde die Adoption nicht bewilligt werden, hat nun das oberste Gericht von Malawi entscheiden, dass Madonna die kleine Mercy doch adoptieren darf. Das Gericht hatte sich bei der Ablehnung darauf berufen, dass sich die Sängerin nicht 18 Monate am Stück in Malawi aufgehalten hatte und außerdem zurzeit alleinerziehend ist.

Einer der Richter erklärte dem britischen Magazin Mirror, dass das Urteil zugunsten Madonna ausgefallen sei, weil bei der Ablehnung die Gegebenheiten der modernen Realität nicht berücksichtigt worden seien.

Nun kann Madonna sich auf ihr neues Adoptivkind freuen. Zuletzt hatte sie bereits ihre Fühler in andere afrikanische Länder ausgestreckt, um ein alternatives Kind zu Mercy zu finden. Das wird sie wohl erst mal auf Eis legen, um sich voll und ganz auf Mercy konzentrieren zu können.

15.06.09

Bildquelle: gettyimages

Kommentare (2)

  • Anilein am 16.06.2009 um 11:50 Uhr

    daran sieht man wer Geld hat und wer nicht !Es gibt Ehen die wünschen sich Kinder bei denne heißt es dann sofort:Nein, für sowas sind Sie zu alt! Und so "Eine" kauft es sich einfach!Obwohl Sie zu alt dafür ist Sie sollte dochmal darüber nachdenken was aus den Kindern wird!!! So was find ich in meinen Augen fürchterlich! Was tut Sie den Kinder damit an!!!!!

  • Clauditta am 15.06.2009 um 15:04 Uhr

    Früher war es eine Handtasche, dann ein Schoss-Hündchen und jetzt ein Baby aus einem 3. Welt Land - krank!!!