Madonna

Madonna: Ist sie schuld am Spendenrückgang?

Madonna soll ein afrikanisches Waisenhaus mit großen Geldsummen unterstützt haben

Im Sommer dieses Jahres adoptierte
Madonna ein kleines Mädchen aus Afrika

Madonna soll schuld sein, dass die Spenden für ein Waisenhaus in Malawi zurückgegangen sind. Das behaupten zumindest die Organisatoren.

Nachdem Madonna im Sommer dieses Jahres die kleine Chifundo Mercy James aus Afrika adoptiert hatte, hat das ehemalige Waisenhaus der Kleinen angeblich große finanzielle Probleme. Ein Online-Magazin berichtete, dass die Popdiva das afrikanische Waisenhaus Kondananimit großen Geldsummen unterstützt hatte. Die Organisatoren sollen nun aber glauben, dass dadurch andere Spender abgeschreckt wurden.

Glaubt man den Worten der Organisatoren, leidet das Kondanani Waisenhaus in Malawi an großen Geldnöten und kämpft täglich ums Überleben. Warum Madonna weitere Spender abgeschreckt haben soll ist allerdings unklar.

29.12.2009; 17:51

Bildquelle: gettyimages

Kommentare (2)

  • sunkisses am 30.12.2009 um 00:49 Uhr

    ja, genau, fuenkchen. das ist hier das ausschlaggebende. -.- aber mal ganz ehrlich: das waisenhaus ist, wie fast jedes in einem 3.welt-land - bettelarm. ob mit oder ohne spenden. die wollen doch jetzt im endeffekt nur geld von madonna, um das waisenhaus zu retten und den kindern ein zu hause zu geben. der grundgedanke ist ja auch eigentich gut, nur die umsetzung ist halt... nich ganz so dolle.^^

  • DasFuenkchen am 29.12.2009 um 23:59 Uhr

    um Gottes Willen, wie sieht die denn aus? Gabs zu Weihnachten wieder Botox im buy one get one free? Tze tze...