Melanie Griffith: Aufenthalt in Entzugsklinik

Griffith in Entzugsklinik

Melanie Griffith: Aufenthalt in Entzugsklinik

am 25.08.2009 um 14:05 Uhr

Schauspielerin Melanie Griffith: Aufenthalt in Entzugsklinik

Schauspielerin Melanie Griffith in
Entzugklinik

Schauspielerin Melanie Griffith hat sich in eine Entzugsklinik einweisen lassen. Der Aufenthalt gehört zu einem Drogenentzugsplan, den sie schon vor Jahren mit ihrem Arzt entworfen hat.

Melanie Griffith ist vor Kurzem in eine Entzugsklinik eingewiesen worden. Das bestätigte ihr Sprecher Robin Baum gegenüber der Zeitschrift PEOPLE. „Sie möchte damit noch einmal ihr Vorhaben unterstützen, gesund zu bleiben. Der Aufenthalt in der Klinik gehört zu einem Routineplan, den sie zusammen mit ihrem behandelnden Arzt schon vor Jahren entworfen hat“, so Baum.

Medienberichten zufolge hält sich die Schauspielerin zurzeit in der „Cirque Lodge“ in Utah auf. Bei dem Entzug handelt es sich um Griffiths dritten innerhalb der letzten Jahre. Im Jahr 2000 gab die 52-Jährige bekannt, dass sie sich wegen ihrer Drogensucht behandeln lassen werde. „Mein Arzt hat mich in das Daniel Freeman Hospital eingewiesen, um von den Medikamenten loszukommen, die ich aufgrund einer Halsverletzung eingenommen habe“, erklärte Melanie Griffith damals.

Die Hollywood Schauspielerin hat in ihrem Ehemann Antonio Banderas einen starken Halt für ihren schweren Entzug gefunden: „Seine Süchte zu besiegen ist sehr hart, aber es wird einem erleichtert, wenn man jemanden hat, der einen unterstützt“, schrieb Griffith einst auf ihrer Website. „Mein Mann und meine Familie haben mich so sehr auf dieser Reise unterstützt und tun es immer noch.“ Wir hoffen, dass Melanie Griffiths schwierige Reise bald ein erfreuliches Ende nehmen wird.

25.08.2009

Bildquelle: gettyimages


Kommentare (2)

  • sookie24 am 26.08.2009 um 12:44 Uhr

    Traurig, traurig...

  • Abhi4Me am 26.08.2009 um 12:41 Uhr

    Oh Mann, muss einecht hartes Leben als Star sein, wenn sooooo viele sich in die Drogensucht stürzen.....