Melanie Griffith: Hautkrebs

Melanie Griffith musste sich im Gesicht operieren lassen

Melanie Griffith hat Hautkrebs

Erst vor Kurzem wurde Melanie Griffith mit einem blauen Auge gesichtet und gleich kamen Gerüchte über angebliche Eheprobleme mit ihrem Mann Antonio Banderas auf. Jetzt stellte sich heraus, dass bei Melanie Hautkrebs festgestellt wurde und sie im Gesicht operiert werden musste.

Sind die zahleichen Schönheits-operationen schuld an Melanie Griffiths Hautkrebserkrankung? Eine Sprecherin der Hollywood-Schauspielerin erklärte jetzt, bei Melanie sei Hautkrebs festgestellt worden und sie habe sich einer Operation im Gesicht unterziehen müssen. Damit hat die Sprecherin auch gleich die Gerüchte um eine mögliche Ehekrise zwischen Melanie Griffith und Antonio Banderas aus dem Weg geräumt. Noch vor kurzem wurde berichtet, die beiden hätten Eheprobleme, weil Melanie mit einem blauen Auge gesichtet wurde. Allerdings kommt jetzt die Frage auf, ob die vielen Schönheitsoperationen, denen sich Melanie in den letzten Jahren unterzogen hat, schuld an ihrer Erkrankung sind. Glücklicherweise wurde die Krebs-Erkrankung frühzeitig festgestellt und das kranke Gewebe konnte entfernt werden. Doch die Krebsdiagnose ist nicht die erste schlechte Nachricht, die Melanie Griffith in diesem Jahr ereilte: Im August musste sie sich wegen ihrer Schmerzmittelabhängigkeit in die Reha begeben, die Ursache dafür sei ein Skiunfall gewesen, den Melanie Anfang 2008 hatte.

18.12.2009; 10:27 Uhr

Bildquelle: gettyimages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?