Michael Jackson: "Dr. Murray ist der beste Arzt der Welt."

Murray ein guter Arzt?

Michael Jackson: “Dr. Murray ist der beste Arzt der Welt.”

am 22.02.2010 um 11:26 Uhr

Dr. Murray: trifft ihn keine Schuld an dem Tod Michael Jacksons?

Dr. Murray: das Gericht versucht zu klären,
ob er schuld am Tod seines Schützlings
war.

Michael Jackson soll seinem Hausarzt Dr. Conrad Murray laut jüngsten Meldungen, noch kurz vor seinem überraschenden Tod, sein uneingeschränktes Vertrauen ausgesprochen haben. Dies könnte sich als günstig für Murray erweisen.

Michael Jackson, der am 25. Juni letzten Jahres überraschen starb, habe noch kurz vor seinem Tod in einem Interview erklärt, dass sein Leibarzt Dr. Conrad Murray der einzige Arzt sei, dem er voll vertraue. „Mein Arzt ist der beste der Welt”, soll Jackson laut „News Of The World“ gesagt haben. „Ich fühle mich sehr wohl bei ihm. Ich vertraue diesem Mann mein Leben an. Er ist ein unglaublicher Kerl und weiß, was ich brauche. Er ist ein Freund von mir und meiner Familie. Wegen ihm fühle ich mich gut und wieder jung. Ohne ihn könnte ich nicht leben”, sagte der King Of Pop dem Bericht zufolge zwei Tage vor seinem Tod, bei einer Generalprobe für seine „This Is It“ Shows. Ob diese Aussagen nun neues Licht in die rätselhaften Umstände rund um den Tod Michael Jacksons bringen, bleibt abzuwarten.

Michael Jacksons früherer Leibarzt, Dr. Conrad Murray, ist nach dem Tod des 50-jährigen Popidols wegen fahrlässiger Tötung angeklagt worden: Murray habe ohne Vorsatz den Tod des Sängers herbeigeführt, heißt es in der Anklageschrift der Staatsanwaltschaft. Der Arzt hatte eingeräumt den Sänger mit starken Medikamenten – darunter das Narkosemittel Propofol – behandelt zu haben und dem Totenschein zufolge starb Jackson an einer „akuten Vergiftung“ mit Propofol. Im Falle eines Schuldspruchs drohen Dr. Murray nun bis zu vier Jahre Haft. Die Verhandlungen werden sich bis zum endgültigen Richterspruch jedoch sehr wahrscheinlich noch Jahre hinziehen.

Der „Los Angeles Times“ zufolge habe das Gericht bei der jüngsten Anhörung nun vorerst verfügt, dass Dr. Murray keine starken Narkosemittel mehr verschreiben oder verabreichen darf. Die Anordnung gelte für die Staaten Kalifornien, Texas, Nevada, Hawaii und “alle anderen Staaten, wo Murray praktizieren darf”.

Bildquelle: gettyimages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Kommentare