Michael Jackson: Hat Dr. Conrad Murray ihn allein gelassen?

Michael Jackson tot

Michael Jackson: Hat Dr. Conrad Murray ihn allein gelassen?

am 14.02.2010 um 19:05 Uhr

Michael Jackson und Dr. Conrad Murray

Michael Jackson: Hat Dr. Conrad Murray
ihn allein gelassen?

Dr. Conrad Murray soll telefoniert haben, während Michael Jackson im Sterben lag. Dem Gericht soll eine Nachricht auf einer Mailbox vorliegen.

Wird ein Anruf bei einer Patientin Dr. Conrad Murray zum Verhängnis? Dr. Conrad Murray muss sich derzeit vor Gericht wegen fahrlässiger Tötung im Fall Michael Jackson verantworten. Jetzt könnte eine aufgetauchte Voicemail das Urteil beeinflussen. Laut “News of the World” soll Dr. Conrad Murray einer Patientin genau zu dem Zeitpunkt auf die Mailbox gesprochen haben, während Michael Jackson im Sterben lag.

Der Anruf soll am Todestag des King of Pop um 11:54 Uhr von Murray getätigt worden sein, erst um 12:21 Uhr soll der Notruf bei der Polizei eingegangen sein. Michael Jackson Herz hörte gegen 11:00 Uhr auf zu schlagen. Von den Anrufen bei seiner Patientin soll Dr. Conrad Murray im Vorfeld nichts berichtet haben, das soll der Staatsanwalt als kritisch ansehen. Murrays Anwälte dementieren, dass Dr. Conrad Murray während des Herzstillstands telefoniert habe – die Polizei liege falsch, der Anruf sei früher getätigt worden.

Bildquelle: gettyimages


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Kommentare (4)

  • Elementarteil am 15.02.2010 um 16:12 Uhr

    das nervt total -.-

    Antworten
  • DrFreakiiH am 15.02.2010 um 15:34 Uhr

    boa nerven die aber

    Antworten
  • Synnove am 15.02.2010 um 11:16 Uhr

    Hört den das nie auf???

    Antworten
  • panther76 am 15.02.2010 um 10:31 Uhr

    Bin ja mal gespann was da raus kommt, meiner Meinung hat er Ihn im Stich gelassen^^

    Antworten