Jacko vergiftet

Michael Jackson war nicht krank!

Michael Jackson ist durch eine Vergiftung gestorben

Michael Jackson hatte laut Autopsie
eine stabile Gesundheit.

Als bekannt wurde, dass Michael Jackson tot ist, wurde wild spekuliert, was die Ursache gewesen sein könnte. Jetzt stellte sich heraus: Er starb an einer Vergiftung. Ansonsten war der King of Pop gesund!

Michael Jackson wurde nach seinem Tod eine schwere Krankheit nachgesagt, die letztendlich zu seinem Tod geführt haben soll. Jetzt wurde der Autopsiebericht veröffentlicht, der allerdings eine ganz andere Sprache spricht. Laut Untersuchungen soll Jacko an einer Vergiftung gestorben sein. Ansonsten war sein Gesundheitszustand stabil.

Michael Jackson war zwar sehr schlank, aber keinesfalls abgemagert, so der Autopsiebericht. Sein Gewicht sei mit 62 Kilogramm bei 1,75 m Größe nicht besorgniserregend gewesen sein. Auch die Arthritis und leichte Lungenschäden stellten keine Lebensbedrohung für den 50-jährigen dar.

Damit steht fest, dass Michael Jackson noch lange hätte leben können. Er starb nur durch die Vergiftung, die von dem Narkosemittel seines Leibarztes Conrad Murray stammte.

02.10.2009

Bildquelle: gettyimages

Kommentar (1)

  • moccagirly am 04.10.2009 um 16:15 Uhr

    Finde ich auch !