Michael Schumacher: Formel 1–Comeback geplatzt

Michael Schumacher

Michael Schumacher: Formel 1–Comeback geplatzt

am 11.08.2009 um 11:46 Uhr

Michael Schumacher muss Formel-1-Comeback abblasen.

Michael Schumacher sagt geplantes Comeback ab.

Michael Schumacher sagt sein geplantes Formel 1-Comeback ab. Grund sind Nackenschmerzen, die er seit einem Unfall im Februar hat.

„Ich habe absolut alles versucht, dieses Comeback auf Zeit möglich zu machen, aber zu meinem größten Bedauern klappt es nicht“, erklärt Michael Schumacher auf seiner Website. Eigentlich hatte er geplant, am 23. August beim Großen Preis von Europa in Valencia den verletzten Felipe Massa zu ersetzen. Nun habe er aber bereits Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo und Teamchef Stefano Domenicali seine Absage mitgeteilt.

Grund dafür sind die Folgen eines Motorradunfalls im Februar in Mugello, bei dem Schumi sich Brüche im Kopf- und Halsbereich zugezogen hatte. „Die Schmerzen im Nacken haben wir leider nicht in den Griff bekommen – auch wenn wir alles versucht haben, was medizinisch und therapeutisch machbar ist.“

Michael Schumacher ist selbst sehr enttäuscht: „Mir tut es wahnsinnig leid für die Jungs bei Ferrari und alle die Fans, die mir die Daumen gedrückt haben. Jetzt bleibt mir nur, dem gesamten Team die Daumen für die nächsten Rennen zu drücken.“

11.08.2009

Bildquelle: gettyimages


Kommentare (2)

  • BabyBiss am 13.08.2009 um 06:44 Uhr

    Wen interessiert es?

  • sookie24 am 11.08.2009 um 11:48 Uhr

    hihi