Mariah Carey – Memoirs Of An Imperfect Angel

Mariah Carey - Album

Mariah Carey – Memoirs Of An Imperfect Angel

am 02.10.2009 um 16:12 Uhr

Mariah Carey für Memoirs of an imperfect Angel

Mariah Carey stellt ihr neues Album
Memoirs Of An Imperfect Angel vor

Die Memoiren eines unvollkommenen Engels – so heißt der Titel von Mariah Careys neuem Album auf Deutsch. Aber es ist keineswegs unvollkommen, allerdings auch nicht von einem Engel. Mariah zeigt auf Memoirs Of An Imperfect Angel wieder einmal, was sie gesanglich kann und wird sich sicherlich mit dem ein oder anderen Song in die Charts singen.

So klingt Memoirs Of An Imperfect Angel
Memoirs Of An Imperfect Angel hat ein Thema, das uns allen ans Herz geht. Die Liebe in allen Formen und Farben zieht sich durch das Album wie ein roter Faden. Mariah singt darüber, wie sich Liebe anfühlt, wenn sie gerade erst aufkeimt, wie es ist, sie zu verlieren oder wie schön es ist, sich an sie zu erinnern. „Jeder einzelne Song funktioniert wie ein vertrauliches Gespräch oder wie ein Tagebucheintrag“, sagt Carey über das neue Album. „Viele der Songs handeln von spezifischen Momenten und Abschnitten in meinem Leben. Manche sind von Filmen inspiriert, manche von Dingen, die mir selbst widerfahren sind, oder auch von den Berichten meiner Freunde, die mir ihre persönlichen Erfahrungen schilderten.“

Und genauso facettenreich wie die Liebe ist auch das Album. Es gibt Up-tempo Nummern, sanfte Balladen und gepflegte R’n’B Tracks. Generell ist Memoirs Of An Imperfect Angel mit sehr eingängigen Melodien bestückt, die die Platte zu einem Dauergast im CD-Player werden lassen. Unsere Lieblingssongs sind neben der zweiten Single „I wanna know what love is“ (gefühlvolle Gospel-Cover-Version des Foreigner Hits aus dem Jahre 1984) die Ballade „Impossible“ in dem Mariah einfach nur glücklich über ihre wieder gefundene Liebe singt und „Standing O“, bei dem Mariah über ihren Ex-Lover herzieht. Absoluter Mitsing-Alarm!

Unser Fazit zu Mariah Careys Memoirs Of An Imperfect Angel
Mariah Carey hat wieder einmal überzeugt. Wer aber ihre Musik generell nicht mag, wird auch von diesem Album kein Fan werden. An ihrem Stil hat sie nicht viel geändert. Wir können Euch das Album allerdings sehr ans Herz legen. Und wer selber einmal reinhören möchte, kann das hier tun.

Fazit: 4 von 5 Erdbeeren

Bildquelle: Universal Music


Kommentare