Stronger With Each Tear Mary J Blige

Mary J Blige bringt ihr neues Album
Stronger With Each Tear heraus

Mary J. Blige hat in ihrem Leben einiges durchgemacht. Ihr neues Album Stronger With Each Tear handelt davon, dass man aus Tiefpunkten im Leben gestärkt hervor gehen kann – wenn man die Vergangenheit loslässt.

Seit zwanzig Jahren schon begleitet die Musik Mary J Blige durch ihr Leben und hat der Künstlerin so manches Mal geholfen, ihr Leben überhaupt zu ertragen. Nicht zuletzt hat die sechsfache Grammy-Preisträgerin es trotz allem immer geschafft, andere Menschen mit positiver Musik und starken Texten aufzubauen. Mit diesem Album möchte Mary J Blige nun die Geister der Vergangenheit endgültig hinter sich lassen. Stronger With Each Tear hat eine Botschaft, die der Souldiva besonders am Herzen liegt: Stärke ist wichtig, aber mindestens ebenso wichtig ist die Fähigkeit, zu vergeben und loszulassen. „Jetzt bin ich an einem Punkt, wo Stärke bedeutet, mich gehen zu lassen, mich einer höheren Macht zu ergeben. In der Verletzlichkeit verbirgt sich Kraft, ebenso in der Vergebung. Vergebung ist nicht für die andere Person – sie ist für einen selbst. Die Vergangenheit loszulassen, darum geht es hier.”

Die neue Mary J. Blige…
… ist reifer geworden und hat genau das geschafft. In Songs wie „I Am“ (die erste Single-Auskopplung, die seit dem 11.12. auf dem Markt ist) und „Each Tear“ räumt sie mit den Altlasten auf und geht gestärkt daraus hervor – natürlich wie gewohnt mit ganzem Herzblut und ihrer unverwechselbaren, souligen Stimme. Mary J. Blige trägt ihr Herz auf der Zunge und dafür lieben sie die Fans. Neu erfunden hat sie sich mit Stronger With Each Tear aber nicht. Sie arbeitete wieder mit bewährten Partnern zusammen wie Darkchild, Swizz Beatz, Sean Garrett, Polow Da Don, Tricky Stewart, The-Dream und Ne-Yo. Der Sound ist altbekannt – wie ein Lieblingspulli, der einen einhüllt, und in dem man sich sofort wohlfühlt. Ein bisschen weniger Lieblingspulli und ein bisschen mehr frischer Wind hätte uns gut gefallen, aber auch so reicht es für respektable

3 von 5 Erdbeeren.

Bildquelle: Universal Music

17.12.2009; 16:05 Uhr