Peaches - I Feel Cream

Peaches – I Feel Cream

am 03.05.2009 um 18:41 Uhr

S�¤ngerin Peaches Albumcover

Peaches – I Feel Cream

Normalerweise denkt man beim Wort „Peaches“ an süßes, leckeres Obst – doch weit gefehlt. Die gebürtige Kanadierin Merrill Nisker, alias Peaches, hat bestimmt nicht an Pfirsiche gedacht, als sie sich den Künstlernamen „Peaches“ gegeben hat. Vielmehr dachte sie dabei an das weibliche Geschlechtsteil, denn Peaches ist im Englischen ein Wort für die Vulva. Und nicht nur das, auch die Songtexte und Bühnenshows der Wahl-Berlinerin sprechen Bände über Peaches freizügiges sexuelles Verhalten. So auch wieder ihr neues Album I Feel Cream

Alle drei Jahre ein neues Album, das ist doch mal eine Leistung. Nach Peaches’ Debüt- und großem Erfolgsalbum The Teaches Of Peaches, hat die Kanadierin alle drei Jahre ein neues Album auf den Markt gebracht – doch leider konnten Fatherfucker und Impeach My Bush in keinster Weise an das gefeierte Debüt anknüpfen. Mit I Feel Cream aber schafft sie es, dem hohen Anspruch von The Teaches Of Peaches ein weiteres Mal gerecht zu werden. Dafür hat sie auch viel getan. Mit Simian Mobile Disco, Soulwax, Drums Of Death und Digitalism hat sie sich die momentanen Größen der Elektro- bzw. Punk- bzw. Rap-Szene ins Boot geholt. Und das merkt bzw. hört man. Peaches beweist mit I Feel Cream, dass man durch absoluten Abwechslungsreichtum einen Hit landen kann.

Bereits mit „Serpentine“ knallt uns die außergewöhnliche Frau einen Hit um die Ohren, der aber erst aufgrund des darauf folgenden, von Soulwax produzierten, „Talk To Me“, seine wahre Größe erkennen lässt. Denn unterschiedlicher können Songs der gleichen Künstlerin gar nicht sein. Auch bei den folgenden Songs legt Peaches keinen Wert auf Beständigkeit. Mal rappt sie, mal glaubt man sich auf einem Konzert der Weather Girls.

Eins lässt sich aber feststellen: Trotz der extremen Vielfältigkeit der einzelnen Songs oder vielleicht sogar gerade deswegen, hinterlässt Peaches eine gewisse – nennen wir es mal – Ratlosigkeit beim Hören. Aber eins muss man I Feel Cream lassen: Es ist trotz allem um einiges eingängiger als seine Vorgänger. Das Hören lohnt sich also!

Fazit: 3,5 von fünf Erdbeeren

Bildquelle: XL Recordings – Beggars Group


Kommentar (1)

  • Rosenelf am 29.07.2009 um 08:00 Uhr

    peaches and cream, ein knaller!

Musik: Mehr Artikel