FB_Bennington1
Susanne Falleram 20.07.2017

Chester Bennington, Sänger der Rockband „Linkin Park“, ist laut einem Bericht des US-Portals TMZ gestorben. Er soll leblos in einem Privathaus in der kalifornischen Stadt Palos Verdes vorgefunden worden sein. Angeblich hat er Selbstmord begangen.

Seit Jahren hat Bennington bereits mit Alkohol- und Drogenproblemen zu kämpfen gehabt. Bereits in der Vergangenheit soll er Selbstmordgedanken gehegt haben. Besonders tragisch: Sein Tod fällt mit dem Geburtstag seines engen Freundes Chris Cornell zusammen, der im Mai 2017 Selbstmord begangen hat.

Linkin Park

Mit seiner Band Linkin Park feierte Chester Bennington unglaubliche Charterfolge – seit über 20 Jahren. Hits wie „Crawling“, „Numb/Encore“ und „In the end“ machten die Gruppe weltberühmt.

Bandkollege Mike Shinoda bestätigte die traurige Nachricht über den Tod auf Twitter:

Chester Bennington wurde nur 41 Jahre alt.

Wir sind einfach nur fassungslos und geschockt. Unser tiefstes Beileid gilt seiner Frau und seinen sechs Kindern. Und natürlich auch seinen langjährigen Bandkollegen.

Solltest du oder eine dir nahestehende Person depressiv sein oder Suizidgedanken haben, kannst du dich anonym, kostenlos und rund um die Uhr an die Telefonseelsorge unter 0800/1110111 und 0800/1110222 wenden. Ebenso ist eine Beratung via Email möglich https://ts-im-internet.de. Weitere hilfreiche Informationen findest du unter: http://www.telefonseelsorge.de

Bildquelle: Getty Images/Christopher Polk, Getty Images/Kevin Winter


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?