Travis – Ode to J Smith

Travis – Ode to J Smith

am 26.09.2008 um 12:51 Uhr

Die Jungs von Travis

Die vier Schotten
Quelle: Inka Recke

Zwölf Jahre nach der ersten Platte sind Travis wieder da – und wie! Ihr neues Album Ode to J Smith ist rockiger, härter und nicht so glatt wie die letzten Scheiben der vier Schotten. Kann es uns denn trotzdem überzeugen? Wir haben mal reingehört und verraten Euch, was wir so von der Ode an Herrn Smith halten.

Wie gesagt, alles ist anders als zuvor. Vielleicht hängt das auch damit zusammen, dass die vier Jungs die Scheibe in nur drei Monaten geschrieben und produziert haben. Ende 2007 war die Tour vorbei und der Plattenvertrag der Jungs lief aus. Da stand die Entscheidung ins Haus: Mit wem wollen wir arbeiten und vor allem wann? Dougie Paynes erstes Kind sollte im März zur Welt kommen, also hieß es: “Wir müssen uns sputen, damit das Album noch vorher fertig wird.” Und trotz des Drucks, der auf den Jungs lag, haben sie es geschafft in der kurzen Zeit eine Platte hinzulegen, die es in sich hat und dabei auch noch neu und anders klingt.

„Wir haben uns viele Freiheiten mit dem Sound genommen” verrät Payne. „Wir wollten, dass dieses Album ein paar Ecken und Kanten hat. […] In der Vergangenheit war unser Sound so glatt, dass man fast darauf ausrutschen konnte. Das ist diesmal nicht der Fall. Wir haben uns wirklich angetrieben. Es ist Prog Pop; da passiert so viel innerhalb der 3-minütigen Songs.“

Lest mehr auf Seite 2!


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Kommentare