White Lies - To Lose My Life...

White Lies – To Lose My Life…

am 06.04.2009 um 11:50 Uhr

Albumcover White Lies

White Lies Album: To Lose My Life

Was soll man denken, wenn die Plattenfirma eine Band mit den folgenden Worten beschreibt: „Eine Mischung aus Interpol und Joy Division – aber noch besser!“ Wow! Kann das gehen? White Lies versprechen zwar einiges, doch das vermögen sie nicht zu erreichen. Ihr Erstlingswerk To Lose My Life… katapultierte sich aber trotzdem mit einem Schlag von null auf eins in die britischen Charts. Sie treffen scheinbar genau den Zahn der Zeit!
Die Mitglieder von White Lies

White Lies: Harry McVeigh, Charles Cave
und Jack Lawrence-Brown

Die Jungs von White Lies haben viel zu erzählen. Sätze wie `You`ve Got Blood On Your Hands And I Know It`s Mine` oder `Let`s Grow Old Together And Die At The Same Time’ beweisen: diese Jungs wollen ihre Ängste, Gedanken und Spinnereien loswerden und sie der breiten Masse mitteilen. Doch nicht nur der Stimme von Harry McVeigh und den Instrumenten der beiden anderen Mitglieder der Band ist es zu verdanken, dass das Album auf der Insel eingeschlagen ist wie eine Bombe. Der eigentliche gute und außergewöhnliche Kern des Albums – die gut gemixten Töne – haben White Lies dem legendären Alan Moulder zu verdanken. Moulder hat bereits den My Bloody Valentine Kracher Loveless mit seinem Mix verschönert und auch To Lose My Life… wird erst durch ihn zu einem wirklichen Hit. Moulder schafft es Klänge zu erzeugen, die direkt ins Ohr gehen. Doch natürlich macht nicht nur Moulders Mix das Album zu einem Hit-Album. Auch die drei Jungs beherrschen ihr Handwerk, doch erreichen sie nicht im Geringsten die Bands mit denen sie sich gern auf eine Stufe stellen würden!


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone.Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als "Erdbeerlounge"!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start“.%PHONE%

Kommentare