Nadja Benaissa bricht ihr Schweigen

Nadja Benaissa bricht ihr Schweigen

Nadja Benaissa bricht ihr Schweigen

am 02.07.2009 um 19:20 Uhr

Nadja Benaissa von den No Angels bei Stern TV

Nadja Benaissa spricht bei Stern TV

In der gestrigen „Stern TV“ Sendung sprach die „No Angels“-Sängering Nadja Benaissa nach langem Schweigen nun doch über ihre HIV-Infektion.

Die letzten Monate waren für die “No Angels”-Sängerin alles andere als einfach. Ihr wurde vorgeworfen, mindestens einen Mann mit HIV angesteckt zu haben – und das wissentlich. Sie landete in Untersuchungshaft und die breite Öffentlichkeit erfuhr von ihrer HIV-Erkrankung. Gut drei Monate später sprach sie bei “Stern TV” mit Günther Jauch über die wohl schlimmste Zeit ihres Lebens. Der Showmaster konfrontierte sie mit der Gerüchteküche und den schweren Vorwürfen aus den Medien.

Zu den Ansteckungs-Vorwürfen wolllte sich die „No Angels“ Sängerin nicht konkret äußern. Über den derzeitigen Ermittlungsstand sagte Nadja: „Ich kooperiere mit den Behörden und helfe bei der Aufklärung, aber ich darf darüber nicht sprechen. Das ist halt bei einem Verfahren so, dass ich in den Medien darüber nicht sprechen darf.“ Bei einer Verurteilung droht der 27-jährigen eine Haftstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren.

Besonders bitter ist für Nadja, dass ihre neunjährige Tochter durch die Presse von ihrer Infektion erfahren musste. Die Meldungen in den Zeitungen und im Fernsehen waren ein gewaltiger Schock für sie und die gesamte Familie. Nadja habe ihre Tochter erst später informieren wollen, wenn diese alt genug sei, um das Ganze zu verstehen.

Auf die Frage zu ihrem derzeitigen gesundheitlichen Zustand antwortete sie Jauch: „Ich bin HIV positiv. Das heißt: Ich trage diesen Virus in mir. Aber er ist nicht ausgebrochen. Ich nehme Medikamente, die verhindern werden, dass diese Krankheit ausbricht. Ich achte auf mich, ich treibe Sport, ich ernähre mich gut. Ich bin ein komplett gesunder Mensch, auch wenn ich HIV positiv bin.“

Ihr Auftritt wirkte insgesamt gefasst und stark, sie versuchte zu lächeln und trug ihr Schicksal mit Fassung: “Ich habe jetzt diesen Stempel. Der ist jetzt da. Ich werde versuchen, das Beste draus zu machen.” Ihr Outing wurde erzwungen, doch jetzt will sie durch ihren Auftritt vor der Kamera anderen Betroffenen Mut machen und durch ihren Fall zur Aufklärung beitragen.

02.07.2009

Bildquelle: gettyimages


Kommentare (9)

  • SweetAudrey am 07.07.2009 um 17:58 Uhr

    ja leider ist das so, die machen das aus Hass und wut...hoffe bei Ihr ist das nicht so

  • Nana93 am 06.07.2009 um 20:57 Uhr

    ich finds mutig von ihr, nochmal in die Öffentlichkeit zu wagen. ich bin gespannt, wie es jetzt weiter geht...

  • Fantasy1984 am 06.07.2009 um 09:08 Uhr

    Schrecklich, dass die Medien wirklich das Privatleben von jedem breittreten müssen...

  • missheart67 am 05.07.2009 um 18:11 Uhr

    vielleicht hätte sie sich eher bewusst werden müssen auf welch dünnes Glatteis sie sich begibt, wenn man eine Person des öffentlichen Interesses wird. Sie hatte ja jetzt keine andere Wahl als jetzt darüber zu sprechen, denn sonst würde ihre Kleine noch mehr verunsichert. Schwerer Tobak.

  • mcsteamy am 03.07.2009 um 07:50 Uhr

    ich find s echt krass dass die jetzt gesprochen hat in aller öffentlichkeit..finds auch sehr mutig von ihr...Alle haben sie irgendwie als Nutte bezeichnet...is eh schon schlimm genug so ne Diagnose zu haben und dann motzen alle auf ihr rum

  • Feelia am 02.07.2009 um 20:27 Uhr

    es gibt leute die sowas mit absicht machen!natürlich!wacht auf!glaub in ihrem fall jetzt nicht dass sies gemacht hat.aber klar gibts so kranke leute.^^

  • SweetOne am 02.07.2009 um 18:03 Uhr

    respekt. aber ich kann mir auch nicht vorstellen das es menschen gibt die sowas absichtlich machen.

  • skyhigh23 am 02.07.2009 um 17:49 Uhr

    ich glaube nicht, dass man unter vorsatz andere menschenleben ruiniert, und es gehört schon viel mumm dazu, dass sie jetzt spricht und sich stellt

  • loony5 am 02.07.2009 um 17:34 Uhr

    Wenn ich ehrlich bin, kann ich mir nicht vorstellen, dass jemand eine Person absichtlich mit HIV ansteckt!