GZSZ

Neuzugang bei GZSZ!

Wolfgang Bahro alias Pro. Dr. Jo Gerner, Ulrike Frank alias Katrin Flemming, Daniel Fehlow alias Leon Moreno

Die GZSZ-Familie wächst!

Sie kommen und gehen – die Darsteller bei der Erfolgsserie „Gute Zeiten schlechte Zeiten“ – kurz GZSZ. Jetzt bekommt die RTL-Soap wieder Zuwachs und der sieht gar nicht mal schlecht aus: Der 33-jährige Schauspieler Tayfun Baydar steigt am 23. Dezember 2008 in die Serie ein.

Der gebürtige Hamburger ist zum ersten Mal in einer TV-Produktion zu sehen. Tayfun sagte: „Mit Sicherheit ist das Engagement bei GZSZ jetzt ein Höhepunkt in meinem Berufsleben. Der Einstieg in die Serie bedeutet einfach, dass ich ein viel breiteres Publikum erreiche als mit meinen Theaterstücken oder Kurzfilmen. Es ist schon etwas ganz Besonderes jeden Abend vor 4 Millionen Leuten auf dem Bildschirm zu sehen zu sein.“

Seine Ausbildung machte er an der Schule für Schauspiel in Hamburg, anschließend spielte er in verschiedenen Theaterproduktionen an Hamburger Bühnen mit. Zudem wirkte er in Filmen und Kurzfilmen mit. Doch damit alleine konnte er sich nicht über Wasser halten! Deshalb fuhr er einige Zeit noch nebenbei Taxi. „Dabei habe ich viele interessante Menschen kennengelernt, u.a. meine Ex-Freundin. Wir waren immerhin vier Jahre zusammen.“

Bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ übernimmt Tayfun Baydar die Rolle eines Spätkaufbetreibers, der in den Berliner Kiez kommt. Als Tayfun Baydak flirtet er ständig mit seinen Kundinnen – er ist ein lustiger und aufgeweckter Charakter. In der Serie kann er seine Augen schließlich kaum noch von Verena, gespielt von Susan Sideropoulos, abwenden – die Blondine hat es ihm einfach angetan! Charmanter Typ, der sich Hals über Kopf verliebt hat? Der Schein trügt: in seiner Vergangenheit gibt es einige dunkle Flecken. Doch Tayfun will mit seinem Spätkauf einen Neuanfang in Berlin starten und hoch hinaus kommen. Der Schauspieler ist zufrieden mit seiner Rolle bei GZSZ: „Meine Rolle passt super zu mir. Wenn ich sie charakterisieren müsste, würde ich sagen, ich spiele mich selbst, nur viel überzogener, potenzierter: Ein “Tayfun hoch zwei” sozusagen.“ Wir sind gespannt!

14.11.2008

Bildquelle: gettyimages

Kommentare