Norbert und Mausi sind raus – Gundis nimmt ein Bad in der Menge

Dschungelcamp

Mausi und Norbert – beide sind raus

Norbert und Mausi verlassen das Camp, Nico und Gundis meistern ihre Dschungelprüfungen, Giulia zickt, weint und meckert – alles beim Alten im Dschungelcamp!

Tag elf und zwölf sind nun auch endlich geschafft – obwohl manche Bewohner Kakerlakensud, Spinnenattacken und Fischaugen gerade erst zu schätzen lernen: Freudig strahlt Giulia in die Kameras und verkündet: „Ich habe gerade erst angefangen, mich hier richtig wohl zu fühlen! Mir geht’s richtig gut!“ Was ist plötzlich aus der alten Devise „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ geworden?

Abschied von Norbert Schramm

Als dritter Campbewohner musste (durfte?) am Montag Ex-Eiskunstläufer Norbert Schramm das Camp verlassen. Die Trauer hielt sich in Grenzen und es ging auch gleich mit der nächsten Dschungelprüfung weiter: „Fels des Grauens“. Nico Schwanz, der glückliche Auserwählte, begab sich todesmutig zwischen Spinnen und Skorpione, Maden und fiese kleine, zwickende Flusskrebse. Mit Füßen, Mund und Händen fischte der smarte Thüringer mehr oder weniger erfolgreich in dunklen Felslöchern und –spalten und brachte fünf Sterne mit ins Camp.

Dschungelcamp - Gundis Zambo

Die tapfere Gundis Zambo

Ein krabbelndes Badeerlebnis…

…durfte gestern, am zwölften Tag des Dschungelexperiments, unsere liebe Gundis Rambo – entschuldigung – natürlich Zambo, genießen! „Kakerlakattack“ nennt sich die unschöne Ekelprobe, bei der der Moderatorin in einer alten Badewanne nacheinander 40 000 lebendige Kakerlaken über den Kopf geschüttet wurden. Mit den kleinen Krabblern regnete es ebenfalls Schwämme auf Gundis hinab, in denen sich die heiß begehrten Sterne befanden. Diese mussten jeweils befreit und auf ein Gewinde geschraubt werden. Die Moderatorin meisterte das doch recht fragwürdige Badevergnügen mit Bravour und brachte alle sieben Sterne mit ins Camp!

Mausi muss gehen

Aus ist’s mit der quirlig-charmanten Österreicherin Christina Lugner, den meisten wohl unter dem Spitznamen „Mausi“ bekannt. Die Entscheidung fiel zwischen Zicke Giulia Siegel und der gebürtigen Wienerin – leider zugunsten von Ersterer. Doch die Autorin nahm es gelassen, sie habe ohnehin schon die letzten Tage darauf gewartet, endlich nach Hause zu dürfen und ihre Koffer schon gar nicht mehr ausgepackt.

21.01.2009

Bildquelle: gettyimages/www.norbertschramm.com

Kommentar (1)

  • Ich finde den Dschungel großartig!!! Ein bisschen schade ist es schon, dass Peter Bond raus ist. Mausi und Norbert fand ich so unscheinbar und langweilig, dass ich es gar nicht schlimm finde, dass sie raus sind......Aber wer fliegt denn jetzt als nächstes raus??? Ich kann es gar nicht einschätzen....