Omer Bhatti doch nicht Michael Jacksons Sohn

Omer Bhatti doch nicht Michael Jacksons Sohn

am 27.07.2009 um 12:22 Uhr

Michael jackson mit Sonnenbrille

Omer Bhatti ist anscheinend nicht Jackos
leiblicher Sohn.

Die Meldungen reißen nicht ab: Letzte Woche hieß es, der geheimnisvolle 25-jährige Tänzer Omer Bhatti sei Michael Jacksons leiblicher Sohn. Jetzt wurden diese Meldungen von Bhatti selbst dementiert.

Omer Bhatti ist anscheinend doch nicht Michael Jacksons leibliches Kind. In der vergangenen Woche überschlugen sich Meldungen, dass Omer Bhatti Jackos Sohn sei, der bei einem One-Night-Stand gezeugt wurde. Jetzt soll Bhatti seinem Freund Ricky Harlow anvertraut haben: „Michael ist nicht mein Vater. Er und ich standen uns lediglich sehr, sehr nahe. Er war mein bester Freund.“

Die Gerüchte um eine Vaterschaft erklärt der 25-Jährige damit, dass Jackson immer wieder gesagt haben soll, Bhatti sei wie ein Sohn für ihn. Tatsächlich standen sich die Beiden scheinbar sehr nah: „Michael war ein so besonderer Mensch für mich, ich kann nicht glauben, dass er nicht mehr da ist. Ich stehe unter Schock. Ich habe Gewicht verloren, weil ich nichts essen kann. Ich kann nur noch an Michael denken und wie er gestorben ist.“

Insgesamt soll Omer Bhatti ab 1997 insgesamt acht Jahre mit seiner Familie bei Jacko auf der Neverland Ranch gelebt haben. Ob die Gerüchte um eine Vaterschaft tatsächlich ein Versehen oder doch Berechnung waren, bleibt abzuwarten. Wenn Bhatti nicht mit Michael Jackson verwandt ist, werden sich zumindest die Erben des Jackson Vermögens darüber freuen.

27.07.09

Bildquelle. gettyimages


Kommentare