Pams Tipps für Obama

Pams Tipps für Obama

am 19.11.2008 um 10:11 Uhr

Pamela Anderson

Pamela Anderson

Pamela Anderson hat eben ihre eigene Vorstellung von dem „neuen Amerika“! Denn in ihrem Blog gibt die Blondine dem nächsten US-Präsidenten Barack Obama ziemlich wahnsinnige Ratschläge, wie man Amerika verbessern könnte.

„Ich denke, dass Marihuana legalisiert werden sollte. Dann wären unsere Grenzen weniger korrupt – und das wäre sicherer für unsere Kinder. Der Hanfanbau würde außerdem Arbeitsplätze schaffen und wäre gut für die Umwelt“, sagte das Playmate. Das ist scheinbar nicht der einzige durchgeknallte Vorschlag von Pam. Sie fordert außerdem dass das Gefängnis Guantanamo Bay auf Kuba geschlossen wird. Hier sollen angeblich die Häftlinge gefoltert werden.

Außerdem will sie unbedingt, dass die vegetarische Nahrung gefördert wird. „Das würde nämlich den Welthunger bekämpfen und das Leben von unzähligen Tieren, die sonst verschwenderisch abgeschlachtet würden, verschonen”, sagte Pamela, die bei der PETA Mitglied ist.

Ob Barack Obama sich die Vorschläge von Anderson zu Herzen nimmt?

19.11.2008

Bildquelle: Getty Images


Kommentare