Pete Doherty in Berliner Knast

Pete Doherty in Berlin

Pete Doherty in Berliner Knast

am 09.12.2009 um 10:48 Uhr

Pete Doherty in Berlin verhaftet

Pete Doherty wurde in Berlin verhaftet.

Pete Doherty wurde nach einer durchzechten Nacht in Berlin festgenommen, weil er in einer Kneipe Kokain bestellen wollte und später ein Autofenster demoliert hatte.

Pete Doherty macht Sightseeing auf seine ganz eigene Art: Der Skandalrocker machte Berlin Kreuzberg unsicher. Die letzte Station seiner Kneipentour war die Polizeiwache am Checkpoint Charlie, wo der Babyshambles-Sänger in Gewahrsam genommen wurde.

Pete Doherty macht ja bekanntlich immer sein eigenes Ding – aber irgendwo hört der Spaß dann ganz auf. Berichten der Bild zufolge hatte Doherty in der Berliner Kneipe „Trinkteufel“ gefeiert und viel getrunken. Der Besitzer der Bar war kurz davor, den Sänger rauszuschmeißen: „Er trank Kurze und fragte ständig nach Koks“, so der Wirt.

Ob es nun Frust war, dass Pete Doherty nach dem Verlassen des „Trinkteufels“ die Scheibe eines parkenden Autos einschlug, wissen wir nicht. Allerdings machte Doherty daraufhin einen unfreiwilligen Ausflug zur Polizei, die von Passanten alarmiert worden war. Nach drei Stunden durfte Pete Doherty wieder gehen – nun wird er wahrscheinlich wegen Sachbeschädigung angezeigt werden.

Dieser Ausflug war nicht Pete Dohertys einziger Fehltritt während seines Aufenthalts in Deutschland: In einer Live-Sendung des BR sang Doherty die erste Strophe des Deutschlandliedes. Später entschuldigte er sich offiziell dafür.

9.12.2009; 11:01 Uhr

Bildquelle: gettyimages


Kommentare