Sir Peter Jackson

Peter Jackson wurde für seine
Verdienste für die Kunst geadelt

Peter Jackson ist in seiner Heimat Neuseeland zum Ritter geschlagen worden. Der Regisseur wurde für seine kulturellen Verdienste vom neuseeländischen Stellvertreter der Queen geadelt.

Peter Jackson ist zum Ritter geschlagen worden. Der bereits oscargekrönte Regisseur der Erfolgstriologie „Herr der Ringe“ verdankt den Adelstitel seinem künstlerischen Schaffen.

Die Zeremonie am Mittwoch leitete Generalgouverneur Anand Satyanand, der offizielle Vertreter der englischen Königin Elizabeth II.

„Ich fühle mich unglaublich geehrt“, sagte Sir Peter Jackson in Reaktion auf seine Erhebung in den Adelsstand. Er nahm die Auszeichnung in aller Bescheidenheit auch im Namen der vielen Menschen entgegen, die mit ihm an seinen Filmen beteiligt waren.

Die Verfilmung der Fantasy-Reihe machte die wilden Landschaften Neuseelands weltberühmt. Seither kommen viele Touristen ins Land und auch als Filmstandort konnte sich Neuseeland – “Herr der Ringe” sei Dank – mittlerweile etablieren. So wurde zum Beispiel der Mega-Blockbuster „Avatar“ ebenfalls dort gedreht.

Bildquelle: gettyimages