Plattenfirma ist sauer auf Amy Whinehouse

Plattenfirma ist sauer auf Amy Whinehouse

am 14.04.2009 um 16:25 Uhr

Amy Whinehouse bei einem B����¯�¿�½������¼hnenauftritt mit Mirkrofofn und gr����¯�¿�½������¼nem Kleid

Amy Whinehouse sollte zurzeit eigentlich
an ihrem neuen Album arbeiten.

Keine Woche ohne Schlagzeilen von Amy Winehouse! Diesmal soll die Skandalsängerin ihre Plattenfirma gegen sich aufgebracht haben. Und nicht nur das, auch eine Affäre von Noch-Gatte Blake Fielder-Civil sorgt für Aufsehen.

Nachdem Winehouse im letzten Jahr von einem Drogenskandal in den nächsten rutschte, bezahlt ihr das Plattenlabel Universal jetzt einen Erholungsurlaub auf St. Lucia. So soll die Soul-Sängerin Kraft für ein neues Album schöpfen. Doch was macht Amy? Statt am eigenen Album zu werkeln, plant sie auf der Karibikinsel gemeinsame Projekte mit den Gorillaz. Zum Ärger ihrer Plattenfirma sind die allerdings beim Konkurrenzlabel EMI unter Vertrag.

Derweil reißen auch die Gerüchte um Winehouse und Noch-Ehemann Blake Fielder-Civil nicht ab. Nachdem es zuletzt hieß, Amy wolle ihn zurückgewinnen, scheinen diese Pläne nun begraben. Wie es aussieht wird Blake nämlich überraschend Vater. Die Mutter soll eine Patientin der Entzugsanstalt sein, in der auch Fielder-Civil vor kurzem eine Therapie machte. Der britischen Zeitschrift The Sun berichtete eine Freundin: „Die Neuigkeiten über Blake und das Baby haben Amy völlig zerstört.“ Zumindest in musikalischer Hinsicht sieht sie die Entwicklung aber positiv. „Amy schreibt ihre besten Songs, wenn es ihr so richtig mies geht.“

Dann haben die Plattenbosse ja doch noch Grund zur Hoffnung.

14.04.09

Bildquelle: gettyimages


Kommentar (1)

  • Synnove am 27.03.2010 um 18:58 Uhr

    war klar, obwohl sie richtig tolle Stimme hatte. Schade das sie aufgehört und stattdessen um ihren Ex kümmert.