Popstars: Backstreet Boys und Queensberry als Star-Gast

Backstreet Boys

Popstars: Backstreet Boys und Queensberry als Star-Gast

am 24.10.2009 um 14:00 Uhr

Die Backstreet Boys als Special Gast bei Popstars

Die Backstreet Boys gaben den Popstars-Kandiaten Tipps
und Ratschläge

Auch in der letzten Popstars-Woche gab es wieder viel Gefühl und vor allem Gefühlsausbrüche. Special Guests waren diese Woche die Backstreet Boys und die Queensberrys.

Und auf ging es in die letzte Workshop-Woche. Die verbliebenen 18 Kandidaten mussten sich dieses Mal unter dem Motto „Rampensau“ musikalisch und tänzerisch beweisen. Unter „Rampensau“ verstand die Jury um den Berliner Tanz-Couch Detlef D! Soost, dass die angehenden Pop-Sternchen mal so richtig aus sich rausgehen. Gesagt – getan!

Am Ende der Kräfte

Leider gingen die Kandidaten nicht gesanglich aus sich raus, sondern eher gefühlstechnisch. Wie bereits in den Wochen davor, haben sie sich angeschrien und beleidigt. Diese Popstars Staffel ist aber auch wirklich mit Abstand die mit den meisten verbalen Ausbrüchen. Man fragt sich nur wieso? Und nicht nur bei den Kandidaten liegen die Nerven blank.

Auch D! scheint am Ende seiner Kräfte zu sein – zumindest am Ende seiner Geduld. Er findet den Gesang einiger Kandidaten zum Heulen und wirft mit angsteinflößenden Standpauken um sich. Der Choreograf kann es einfach nicht verstehen, wie unmotiviert einige der Kandidaten an die Proben gehen. In dieser schweren Stunde hilft dem verständnislosen Tanzcoach nur seine neue Liebe Kate. Die zwei Verliebten zeigen in der Sendung zwar nicht offiziell dass sie zusammen sind, aber ihre Körpersprache verrät sie trotzdem. Dicht beieinander stehend und Knietechnisch immer in Reichweite des anderen, führen sie die Kandidaten durch die Trainingsstunden.


Kommentar (1)

  • Easylein90 am 25.10.2009 um 17:50 Uhr

    das die backstreet boys den kandidaten tipps und ratschläge geben sollen, kann ich ja noch verstehen...die haben echt ne tolle karriere hinter sich. aber queensberry? die haben doch echt noch nix vollbracht, und genauso wirds mit den siegern dieses jahres aussehen..