Weitere News über Die Bachelorette

RTL: Das soll die neue Bachelorette sein
Sie soll die neue Bachelorette 2017 seinDie Gerüchteküche brodelt: Während RTL noch auf der Suche nach Kandidaten für die diesjährige Kuppelshow "Die Bachelorette" ist, soll bereits die wichtigste Info durchgesickert sein.

Eine Reihe attraktiver Kandidaten bemüht sich um eine Rose aus der Hand einer schönen Frau: Das ist „Die Bachelorette“. Man kennt das Prinzip der TV-Sendung bereits von der männlichen Version „Der Bachelor“. 20 Männer dürfen ihre Chance nutzen und um die Liebe der charmanten Bachelorette buhlen. Doch jede Woche findet die gefürchtete „Nacht der Rosen“ statt, in der einige der Männer die Segel streichen müssen – bis es am Ende nur noch den einen gibt, für den sich die Bachelorette entscheidet.

„Die Bachelorette“ wird zum ersten Mal ausgestrahlt

Wer kennt die Sendung „Die Bachelorette“ nicht? Über das Format, das auf RTL ausgestrahlt wird, wird viel gelacht, geredet und gelästert – aber jeder schaut „Die Bachelorette“ oder weiß zumindest grob, worum es geht. So war es auch während der ersten Staffel: Im Jahr 2004 durften 20 Männer unter der Sonne Portugals die schöne Blondine Monica Ivancan kennenlernen. Im September 2004 wurde die erste Folge von „Die Bachelorette“ ausgestrahlt, jedoch nur mit mäßigem Erfolg. Trotzdem wurde die Staffel gesendet und Polizist Mark Quinkenstein durfte die letzte Rose entgegennehmen. Das Glück hielt aber nur drei Wochen. Das Fernsehformat „Die Bachelorette“ wurde wegen niedriger Zuschauerquoten nach Ablauf der Staffel abgesetzt. Trotzdem ging Monica Ivancan als Siegerin hervor, denn ohne die Sendung hätte sie sicherlich nicht den Bekanntheitsgrad von heute erreicht. Danach ergatterte sie nämlich eine kleine Nebenrolle in einem Kinderfilm, moderierte neben Jana Ina Zarrella die Sendung „Das Model und der Freak“ und modelte für den „Playboy“. Es folgten regelmäßig Auftritte auf Society-Veranstaltungen. Am bekanntesten ist Monica Invancan vermutlich wegen ihrer Beziehung zu Oliver Pocher, dank der sie oft in den Schlagzeilen stand.

„Die Bachelorette“: Ring frei für Runde zwei

Die männliche Variante „Der Bachelor“ schaffte es mit den attraktiven Bachelors Paul Jahnke, Jan Kralitschka und Christian Tews, beeindruckende 24 Prozent des Marktanteils in der Zielgruppe der 14- bis 19-Jährigen zu erreichen. Im Jahr 2014 entschied sich RTL deswegen dazu, „Die Bachelorette“ zurück auf die Bildfläche zu bringen. Anna Christiana Hofbauer lautete der Name der Auserwählten für die zweite Runde „Die Bachelorette“. Die süße Blondine ist Musicaldarstellerin und Sprecherin. Trotz mäßigem Erfolg der ersten Staffel „Die Bachelorette“ und dem Scheitern der anschließenden Liebesbeziehung bekam die Bachelorette Liebestipps von Monica Ivancan: Anna Christina Hofbauer solle ganz ruhig bleiben und sich die Männer anschauen. Wenn sie das Gefühl habe, einer sei nichts für sie, solle sie ihn einfach rauswählen. Am 16. Juli 2014 war es dann so weit: Jeden Mittwoch um 20:15 verteilte die 26-Jährige ihre Rosen. Schon von der ersten Folge an wirkte die Bachelorette sympathisch, schüchtern und süß – ein echter Kumpeltyp eben. Doch ab der dritten Folge zeigte auch die niedliche Anna andere Facetten von sich. Die Bachelorette fing an, mit den Männern zu flirten und erste Küsse auszutauschen. Folge für Folge wurden Männer und Rosen immer weniger, bis hin zum Finale von „Die Bachelorette“. Die Finalisten, Werbe-Fachmann Marvin, Hamburger Tommy und Friseur Tim, durften um die letzte Rose kämpfen. Jeder hatte ein letztes Date mit der schönen Anna. Nach den Dates musste Tommy als erster nach Hause. Beim letzten Treffen ging es dann ans Eingemachte: Die beiden Finalisten durften Annas Eltern kennenlernen. Schließlich konnte sich Marvin Albrecht gegen Publikumsfavorit Tim behaupten und eroberte das Herz der Bachelorette.

„Die Bachelorette“ geht weiter

Seit der Ausstrahlung des Finales von „Die Bachelorette 2014“ konnten Anna und Marvin endlich ihre Liebe offen zeigen. Endlich durfte die ganze Welt wissen, dass sie zusammen sind und es gebe endlich kein Versteckspiel mehr, plauderte Anna Hofbauer nach der Sendung aus. Auch Marvin war unglaublich erleichtert. Nach der Sendung sei er ganz froh gewesen, simple Dinge mit seiner Liebsten machen zu können, wie einen Spaziergang oder irgendwo einfach nur einkaufen gehen. Eben ganz normale Dinge tun, die jedes andere Paar auch macht. Es scheint, als hätten die beiden Turteltäubchen im Gegensatz zu Monica Ivancan dank „Die Bachelorette“ ihr Glück gefunden…

Oft wird angezweifelt, ob bei so einer Sendung wie „Die Bachelorette“ tatsächlich die große Liebe gefunden werden kann. In der ersten Staffel scheiterte für Monica Ivancan das Projekt „große Liebe“ bereits nach ein paar Wochen, verschaffte ihr aber immerhin Prominenz. Doch während der zweiten Staffel von „Die Bachelorette“ schien das Rosen-Auswahlverfahren doch Früchte getragen zu haben, so gut wie es nach dem Ende der Staffel bei Anna und Marvin lief. Bei so viel Liebesglück wäre es keine Überraschung, wenn die Erfolgsgeschichte von „Die Bachelorette“ noch in eine weitere Runde geht.