Weitere News über Ed Sheeran

Ed Sheeran ist rein äußerlich nicht gerade das, was sich viele unter einem typischen Popstar vorstellen: Der Brite ist wie viele seiner Landsleute ein greller Rotschopf mit dazu passendem blassen Teint und eher rundlich wirkendem Gesicht. Doch gerade dieser Junge-von-nebenan-Charme kommt gut in der sonst so perfekt durchgestylten Welt der Promis an. Aber vor allem durch seine soulige Schmusestimme und tiefgehenden Songtexte verschaffte sich Ed Sheeran Topplatzierungen in den Charts. Mit seinen selbstkomponierten Songs singt sich der Brite in die Herzen seiner Fans. Die gefühlvollen Balladen werden noch von den Klängen seiner ihn stets begleitenden Gitarre unterstrichen, ohne die man sich Ed Sheeran gar nicht mehr vorstellen kann. Bereits seit seiner Kindheit begeistert er sich für das Instrument und begann daher schon früh an seinem Traum von einer Musikkarriere zu feilen.

Früh übt sich ist das Motto von Ed Sheeran

Schon als Ed Sheeran noch zur Schule ging, war er bereits leidenschaftlicher Musiker. Schon früh schrieb er seine eigenen Songs und begleitete sich selbst dazu auf der Gitarre. Im zarten Alter von gerade einmal 15 Jahren bastelte der Rotschopf an seiner ersten Platte namens „The Orange Room EP“, die er ohne Plattenvertrag in der Tasche eigenhändig zusammenstellte. Nur zwei Jahre später waren bereits zwei weitere Alben im Kasten. 2008 zog es Ed Sheeran dann in die Millionen-Metropole London, wo er in kleinen Clubs auftrat, um seine Songs zu promoten. Fleißig wie der Brite nun einmal ist, produzierte er mit „You Need Me“ ein weiteres Album. Sowohl mit dem in Großbritannien bekannten Sänger Just Jack und dem Rapper Example ging er daraufhin auf Tour. Trotz seiner Bemühungen blieb der „I See Fire“-Interpret weiterhin erst einmal nur ein Geheimtipp. Erst mit seiner EP „No. 5 Collaborations Project“ gewann Ed Sheeran endlich an Bekanntheitsgrad – über iTunes verkaufte sich das gute Stück in der ersten Woche über 7000 Mal. Grund genug für Atlantic Records, dem Jungen aus Halifax den langersehnten Plattenvertrag zu verschaffen. Seine im Juni 2011 erschienene Debütsingle „The A Team“ und das kurz darauffolgene Album „+“ waren dann auch gleich ein voller Erfolg: Die Single landete in Deutschland auf Platz 9 und in Großbritannien sogar auf Platz 3 der Charts. Das Album hielt sich in seiner Heimat wochenlang auf Platz 1. Da kann man nur sagen: Wer fleißig ist, der wird auch belohnt!

Ed Sheeran wandelt sich vom musikalischen Insidertipp zum gefragten Songwriter

Der Erfolg von Ed Sheeran ist nicht zu bremsen. Nachdem ihm mit „+“ der Durchbruch gelang, sieht es so aus, als könne ihn nun nichts mehr aufhalten. Damit geht für den Sänger ein großer Wunsch in Erfüllung. Gegenüber 1Live gestand er: „Ich habe schon immer Songs geschrieben und mich danach gesehnt, sie auf der Bühne vor Publikum zu spielen.“ Gelassen, charmant und offenherzig präsentiert er nun dem Publikum selbstsicher seine Songs und gibt damit Einblick in seine ganz private Gefühlswelt. Das kommt gut an! Dem wegen seiner auffälligen Haarfarbe schon mal gerne als „Ginger“ betitelten Schmusesänger wurde 2012 daher eine ganz besondere Ehre zuteil. So durfte Ed Sheeran bei der Schlussfeier der Olympischen Sommerspiele in London auftreten. Gemeinsam mit Nick Mason von Pink Floyd, Richard Jones von The Feeling und Mike Rutherford von Genesis durfte er vor Millionen von Zuschauern den Pink-Floyd-Song „Wish You Were Here“ zum Besten geben. Spätestens seit seiner gefühlvollen Balladen „I See Fire“, den er zum Soundtrack von „Der Hobbit – Smaugs Einöde“ beisteuerte, ist der Sänger in aller Munde. Und nicht nur seine von ihm selbst gesungenen Songs sind gefragt – auch als Songwriter reißen sich die Stars förmlich um Ed Sheeran. So sollen bereits Beyonce, Rihanna, Justin Bieber und Christina Aguilera angefragt haben, ob der Sänger ihnen nicht einmal einen Song schreiben könnte oder zu einem Duett bereit sei. Bisher wurde diese Ehre allerdings nur wenigen zuteil. Eine, die bereits mit Ed Sheeran auf der Bühne stehen durfte und sich zu seinen guten Freunden zählt, ist Taylor Swift. Der Country-Sängerin und dem Briten wurde aufgrund ihrer engen Freundschaft daher auch schon des Öfteren eine Affäre angedichtet. Erfolg macht bekanntlich sexy und so ist es nicht verwunderlich, dass ihm auch Beziehungen mit Ellie Goulding und Selena Gomez nachgesagt wurden. Doch Ed Sheeran schweigt ganz Gentleman-like zu den Gerüchten. Lieber verarbeitet der Brite seine Gefühle in seinen Songs und lebt dort aus, was andere nicht direkt erfahren sollen. Wer jedoch definitiv an seiner Seite leben darf, ist seine Katze Graham. Diese holte der Schmusesänger aus einem Tierheim und kümmert sich seitdem liebevoll um den Stubentiger. Und genau diese weiche Seite kommt gut bei den Ed Sheeran-Fans an – vor allem bei den deutschen: Dank seines großen Erfolges mussten 2014 seine geplanten Deutschlandkonzerte wegen der immensen Nachfrage in größere Hallen verlegt werden. Dafür hat Ed Sheeran auch hart gearbeitet.

Ed Sheeran bahnte sich mit Talent und viel Ehrgeiz unaufhaltsam seinen Weg ins Musikbusiness. Es war ein weiter Weg, aber sein unermüdlicher Einsatz hat sich gelohnt. Heute gehört Ed Sheeran zu den angesagtesten Sängern weltweit. Seiner souligen Stimme und den bewegenden Songs kann und will sich niemand entziehen. Begleitet von seiner Akkustikgitarre zieht Ed Sheeran alle mit seiner Musik in den Bann – sowohl als Sänger als auch als Songwriter. Das muss ihm erst einmal jemand nachmachen.