Weitere News über Emma Watson

Emma Watson: Beatboxen für FeminismusEmma Watson setzt sich leidenschaftlich für Gleichberechtigung und Feminismus ein. Während eines Interviews hat sie sich dafür sogar im Beatboxen versucht.
Emma Watson macht Schauspiel-PauseMit ihrer Rolle als Hermine in „Harry Potter“ wurde Emma Watson weltweit berühmt. Nun verkündete sie, sich ein Jahr Pause von der Schauspielerei zu nehmen.
Emma Watson: Ist sie wieder vergeben?Bereits seit über einem Jahr geht Emma Watson als Single durchs Leben, doch das könnte nun ein Ende haben. Angeblich ist die Schauspielerin frisch verliebt.

Schon mit drei Jahre wusste Emma Watson, dass sie Schauspielerin werden möchte – zumindest falls das mit der Elfe oder der Prinzessin nicht klappt. Und da Emma nun einmal eine fleißige und ehrgeizige Person ist, erreichte sie ihr Ziel natürlich auch. Bereits beim Schultheater ergatterte Emma Watson fast immer die Hauptrolle. Mit neun Jahren ging es dann auf die große Leinwand. Im Harry Potter Casting setzte sie sich gegen fast 4000 Mitbewerberinnen durch und bekam die Rolle der Hermine in Harry Potter und der Stein der Weisen. Und das sollte erst der Anfang sein.

Seitdem verkörperte Emma Watson die strebsame Hermine, der sie übrigens gar nicht so unähnlich ist, in allen weiteren Harry Potter Filmen. Dass sie nach einigem Zögern auch für die letzten zwei Films unterschrieb, hatte wohl auch mit dem sprunghaften Anstieg ihrer Gagen zu tun. Mit durchschnittlich 4 Millionen Euro ist Emma Watson eine der bestbezahlten Jungschauspielerinnen der Welt. Und mit dem Film Ballet Shoes bewies sie, dass sie auch außerhalb des Potter-Universums bestehen kann.

Auf Skandale um das aufsteigende Starlet wartet man allerdings vergebens. Auch im echten Leben ist Emma Watson eine Musterschülerin. So schloss sie ihr Abitur mit überdurchschnittlichen Noten ab und plant, nach dem Ende der Potter Reihe an der Elite Uni „Brown University“ in den USA zu studieren. Ganz nebenbei modelt die hübsche Britin übrigens auch noch für Burberry und löste Keira Knightley als neues Gesicht von Chanel ab. Zum Ausgleich für die ganze harte Arbeit treibt Emma Watson leidenschaftlich gerne Sport. So liebt sie nicht nur alle Arten von Tanz, sie spielt auch noch Hockey und hat einen Tauchschein.

Hört man den Namen Emma Watson, denkt man wohl zu allererst an das kleine Mädchen, das schon im ersten Harry Potter Film mit erstaunlichem Ernst alle Herausforderungen meisterte. Aus der süßen Neunjährigen ist allerdings längst eine selbstbewusste, professionelle und viel versprechende Schauspielerin geworden, deren großes Ziel es ist, einmal einen Oscar zu gewinnen.