Weitere News über Glee

Glee: Lea Michele sagt Goodbye!
Glee: Lea Michele sagt Goodbye!In den USA lief nun die Folge von „Glee“, in der Cory Monteith alias Finn verabschiedet wurde - allen voran von Lea Michele.

Was ist „Glee“?

„Glee“ ist eine Musical-Comedy von Ryan Murphy (Nip/Tuck, Popular), die sich weltweit zu einem absoluten Popkultur-Phänomen entwickelt hat. Die Zutaten für den Erfolg sind vielfältig: Die tiefgründige Geschichte bringt die Zuschauer mit viel Herz und jeder Menge schwarzem Humor gleichzeitig zum Lachen und Weinen. Mit jungen, frischen Gesichtern und einigen Veteranen ist der Cast ausgesprochen vielseitig und charismatisch.

Das Herzstück von Glee aber ist die Musik. Die mitreißenden, neu interpretierten Songs machen die Serie zu einem einmaligen Fernseherlebnis. Die „Glee“-Darsteller sind mit mehr Titeln in den Billboard-Charts vertreten als die Beatles und hinter James Brown und Elvis Presley die erfolgreichsten Künstler in der 52-jährigen Geschichte der amerikanischen Musikcharts. Sie haben weltweit 15 Millionen Songs und fünf Millionen Alben verkauft.

Die frühen Erfolge des Schulchors der McKinley High School in Lima im US-Bundesstaat Ohio lassen sich kaum mehr erahnen. Zahlreiche Skandale haben ihn zu einem Sammelbecken für Außenseiter und Freaks werden lassen. Der junge Spanischlehrer Will Schuester (Matthew Morrisson), der als Schüler selbst Mitglied des damals bedeutend erfolgreicheren Glee-Clubs war, möchte dem Chor zu altem Ruhm verhelfen. Unterstützung bekommt er von seiner Kollegin Emma Pillsbury (Jayma Mays). Doch die Voraussetzungen sind nicht gerade optimal. Denn die meisten Schüler, die sich auf Wills Aufruf melden, sind alles andere als geborene Bühnenstars… und dann ist da auch noch die erfolgsverwöhnte, tyrannische Cheerleader Trainerin Sue Sylvester (Jane Lynch), die es sich zum Ziel gemacht hat, den Glee-Club zu sabotieren…..