Weitere News über Jennifer Lopez

Jennifer Lopez – A Cinderella Story

Jennifer Lopez hat sich als Größe im Popbiz etabliert und ihren Namen zu einer Marke gemacht. Dabei liest sich ihre Geschichte wie die eines fleischgewordenen Aschenputtels: Das arme Mädchen aus der Bronx wird zum Weltstar.

Jennifer Lopez ist ein Allroundtalent und eine der letzten echten Diven unserer Zeit. Doch der Erfolg wurde ihr keineswegs in die Wiege gelegt: Der Weg zum Ruhm war steinig und hart. Jennifer Lopez ist ein echter Selfmade-Star und trotz allem auf dem Boden geblieben. Doch es gibt viele Details rund um ihre beeindruckende Aschenputtel-Geschichte, die selbst ihre Fans noch nicht kennen. Wir haben Jennifer Lopez für Euch unter die Lupe genommen.

Jennifer Lopez lebt den amerikanischen Traum

Jennifer Lopez ist die Tochter zweier Einwanderer aus Puerto Rico und wächst in der Bronx auf, einem Stadtteil New York Citys, der als Armutsviertel gilt und hunderte von Kulturen vereint. Das Bild der Nachbarschaft ist geprägt von Kriminalität und Arbeitslosigkeit. Doch Jennifer Lopez hat einen Traum: Sie will Tänzerin werden. Also zieht Jennifer Lopez kurzerhand ins noble Manhattan und nimmt Tanzunterricht. Da sie sich keine Wohnung leisten kann, schläft sie im Tanzstudio. Die harte Arbeit macht sich aber bezahlt: Schon bald ist Jennifer Lopez zur Background-Tänzerin avanciert und tanzt zum Beispiel für die Boyband „New Kids On The Block“. Nur wenig später kann Jennifer Lopez dann einen weiteren großen Erfolg feiern: Janet Jackson, eins ihrer großen Idole, engagiert Jennifer Lopez als Tänzerin für ihren neuen Musikclip und ihre Tour. Noch heute erinnert sich die Latina gerne zurück an diese Zeit, betont aber auch, dass sie sehr hart gewesen ist. „Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich meine Mutter heulend aus Europa anrief“, verriet Jennifer Lopez gegenüber dem Magazin „Cover“. „Meine Mutter sagte nur, ich solle sie gefälligst nie wieder weinend anrufen, denn wenn ich in diesem Business etwas werden wolle, dann würden mir Tränen nicht weiterhelfen. Ich bin ihr so dankbar für diesen Rat!”

Jennifer Lopez: Einen Cadillac für Mama Guadalupe

Jennifer Lopez und ihre Mutter Guadalupe pflegen ein sehr inniges Verhältnis. Als J.Lo 1997 mit ihrer Rolle in „Selena“ ihren Hollywood-Durchbruch feiert, erhält sie eine Million US-Dollar als Gage. Das erste, was der Star kauft, ist nicht etwa ein Haus oder Designerklamotten. Sie kauft ihrer Mutter einen Cadillac. Jennifer Lopez verband ihrer Mutter kurzerhand die Augen mit einem Tuch, führte sie vor das Haus – und da stand es, das nagelneue Auto. Umwickelt hatte Jen es mit einer knallroten Schleife.

Jennifer Lopez polarisiert wie kaum eine andere und zieht vor allem mit ihrem turbulenten Privatleben die Kritiker an, doch letztlich muss man die Sängerin und Schauspielerin einfach mögen, denn sie ist authentisch wie kaum eine andere. Ihre vielen Beziehungen und Ehen – mittlerweile ist Jennifer Lopez immerhin dreimal geschieden – begründet sie schlicht mit dem Geständnis, Liebe sei ihre Droge. „Ich nehme keine Tabletten, trinke keinen Alkohol und rauche nicht, sondern habe nur eine einzige Droge: Die Liebe. Sie lässt mich immer weitermachen“, erklärte J.Lo jüngst dem Magazin „Cover“. Dass die Hollywood-Diva zu ihren Schwächen steht und zugibt, in Liebesdingen oft naiv zu sein, ist liebenswert und ehrlich. Nicht zuletzt wegen solcher Bekenntnisse können sich Millionen von Fans mit Jennifer Lopez identifizieren.

Jennifer Lopez: Po mit 27 Millionen US-Dollar versichert

Übrigens hält Jennifer Lopez so manchen Rekord! Im Jahr 2001 war sie die bestbezahlte lateinamerikanische Schauspielerin der Welt, als sie für ihren Film „Wedding Planner“ satte neun Millionen US-Dollar erhielt. Nur kurz darauf bekam sie für den Film „Gigli“ sogar 13 Millionen US-Dollar und war damit die bestbezahlte Schauspielerin überhaupt. Gleichzeitig gelang ihr ein weiterer Coup: Mit „Wedding Planner“ führte sie die Kinocharts an und ihr Album „J.Lo“ schaffte es parallel ebenfalls auf die Eins – das war vor ihr noch niemandem gelungen. Außerdem ist die Parfumlinie die erfolgreichste aller Promis: Bisher hat sie mit ihren Düften knapp 2 Milliarden Dollar umgesetzt. Kein Wunder, dass es Jennifer Lopez damit schon auf Rang 38 der Liste der mächtigsten Frauen der Welt geschafft hat und außerdem als einflussreichster Promi weltweit gilt. Da ist es auch durchaus gestattet, ein wenig exzentrisch zu sein – immerhin hat sie ihren Po, der als ihr Markenzeichen gilt, neulich mit satten 27 Millionen US-Dollar versichern lassen.

Jennifer Lopez polarisiert und hat schon oft den Hohn der Kritiker zu spüren bekommen, doch letztlich muss man das charmante Mädchen aus der Bronx einfach mögen. Sie hat Talent und macht das Beste daraus – und trotzdem ist sie noch immer sie selbst geblieben. In ihren Worten heißt das: „I‘m still, I’m still Jenny from the Block.“