Weitere News über Kristen Stewart

Resting Bitch Face: Wenn Blicke tötenDein normaler Gesichtsausdruck sieht so aus, als würdest Du jemandem an die Gurgel springen wollen? Dann leidest Du vielleicht an einem Resting Bitch Face.

Als Protagonistin „Bella Swan“ hat sich Kristen Stewart in der „Twilight“-Reihe in die Herzen tausender Fans gespielt. Privat machte sie in dieser Zeit vor allem durch ihre On/Off-Beziehung zu Co-Star und Ex Robert Pattinson von sich reden. Dabei hat die hübsche Kristen Stewart noch einiges mehr zu bieten.

Kristen Stewart wird durch Twilight zum Weltstar

Kristen Stewart ist mit „Twilight“ der weltweite Durchbruch gelungen. Seit dem Kinoerfolg im Jahr 2008 ist sie international gefragt und als Schauspielerin etabliert. Doch ursprünglich fing Kristen Jaymes Stewart ganz klein an: Mit gerade einmal acht Jahren übernahm sie die Hauptrolle in einem Theaterstück an ihrer Grundschule. Zufällig war ein Talentscout anwesend, der sie spielen sah, danach Kristens Eltern kontaktierte und Kristen Stewart vom Fleck weg engagierte. Nach zahlreichen Kinderrollen und kleineren Engagements in TV-Produktionen sprach Kristen Stewart schließlich für ein größeres Projekt vor: Mit 16 Jahren bewarb sie sich für eine Nebenrolle im Outdoor-Drama „Into the Wild“, das von Sean Penn produziert wurde. Gegenüber der Zeitung „Detroit News“ erzählte Kristen Stewart, sie habe in ihrer Audition vor Sean Penn komplett versagt. Sie habe den berühmten Beatles-Song „Blackbird“, da sie für die Rolle Gitarre spielen und singen musste – und es „völlig versemmelt“, so Kristen Stewart. Später habe Sean Penn sie trotzdem angerufen und gefragt, ob sie die Rolle haben wolle. Im Film, der international Erfolg feierte, spielt Kristen Stewart an der Seite von Emile Hirsch, mit dem sie auch privat gut befreundet ist. Er war es auch, der ihr die Rolle ihres Lebens veschaffte: Er schlug sie für die Rolle der „Bella“ in „Twilight“ vor.

Kristen Stewart trainierte für eine Filmrolle in einem Stripclub

Seit dieser Rolle ist Kristen Stewart ein gefeierter Star und besonders beim jüngeren Publikum sehr beliebt. Allerdings hat sie sich diesen Erfolg auch verdient – kaum eine andere Schauspielerin bereitet sich so akribisch auf ihre Rollen vor wie Kristen Stewart. Im Film „Welcome to the Rileys“ mimt sie eine Stripperin und besuchte kurzerhand zuvor einen Stripclub, um sich auf den Job vorzubereiten. Dort lernte die schöne Brünette Nacht für Nacht an der Stange zu tanzen. Ihre Beine seien damals von blauen Flecken nur so übersäht gewesen, erzählte die ehrgeizige Schauspielerin später dem Magazin „EW“. Und auch ihre „Twilight“-Rolle erforderte einiges an Vorbereitung: Die eigentlich grünäugige Kristen Stewart musste sich an braun gefärbte Kontaktlinsen gewöhnen. Außerdem sahen sie und ihr Kollege Robert Pattinson sich immer wieder den Erotikfilm „Last Tango in Paris“ mit Marlon Brando an, um die dort gezeigte erotische Spannung zu übernehmen. So wollten sie die Atmosphäre zwischen Bella und Edward noch authentischer darstellen.

Kristen Stewart und Robert Pattinson: gescheiterte Liebe

Das gemeinsame „Training“ zahlte sich aus: Im Jahr 2009 wurde die Beziehung von Kristen Stewart und ihrem Schauspielkollegen Robert Pattinson öffentlich. Seitdem galten die beiden Vampir-Darsteller als Traumpaar des jungen Hollywoods. Doch dann wurde das Glück im Jahr 2012 überschattet, als Kristen Stewart gestand, Robert Pattinson mit dem verheirateten Regisseur Rupert Sanders betrogen zu haben. Die Fans waren entsetzt, Robert zog aus, das gemeinsame Glück war zerstört. Während Robert Pattinson sich nach der erschütternden Erfahrung schließlich Ende des Jahres 2014 in FKA Twigs verliebte, fand Kristen Stewart bislang nicht wieder das Liebesglück.

Kristen Stewart hat ein Herz für Tiere

Obwohl das turbulente Liebesleben von Kristen Stewart stark polarisiert, muss man die charmante Schauspielerin einfach gern haben. Sie ist nicht nur intelligent – ihr Lieblingsautor ist Kurt Vonnegut – sondern hat auch ein großes Herz für Tiere. Ihre Familie besitzt zahme Wölfe, die in freier Natur nicht überleben können, während sie selbst vier Hunde adoptiert hat. Außerdem besitzt Kristen Stewart eine Katze namens Jella.

Während ihrer Beziehumg mit Robert Pattinson hat Kristen Stewart zwar für einige negative Schlagzeilen gesorgt, doch letztlich ist sie noch immer eine sympathische Schauspielerin. Während Robert nun mit seinem Liebesleben Schlagzeilen macht, konzentriert sich Kristen Stewart lieber weiter auf die Arbeit. Es bleibt mit Sicherheit spannend – alle News rund um Kristen Stewart findest Du in unserem Hollywood-Channel!