Weitere News über Lady Gaga

HOLLYWOOD, CA - JULY 15: Singer/songwriter Kesha attends the premiere of Disney's "Planes: Fire & Rescue" at the El Capitan Theatre on July 15, 2014 in Hollywood, California. (Photo by Jason Kempin/Getty Images)
Kesha bedankt sich bei Lady GagaLady Gaga nutzte die Oscars 2016 für ihren Kampf gegen sexuellen Missbrauch. Kesha zeigt sich von der Nachricht stark berührt und antwortet ihr bei Twitter.
Die Beauty-Redakteure sind sich einig: Taylor Swift hat in Sachen Styling bei den Grammys 2016 alles richtig gemacht. Mit ihrem neuen Bob, dem zum Kleid passenden Lippenstift und ein paar Glitzerelementen um Augen, Hals und Fingernägel legte sie auch abseits der Bühne einen unvergesslichen Auftritt hin. ( Jason Merritt/Getty Images for NARAS)
Die Beauty-Looks der Grammys 2016Die Make-up- und Frisuren-Looks der Stars spiegelten den aufregenden Flair der Grammys 2016 wider. Schau sie Dir in unserer Star-Gallery an!

Lady GaGa : Der schrille Stern am Pophimmel

Lady GaGa – schrill, laut, ungewöhnlich. Drei Adjektive, die die „Born this Way“ Sängerin auf den Punkt genau beschreiben. Doch hinter der auffälligen Fassade von Lady GaGa steckt noch eine ganze Menge mehr. Lady GaGa ist ein Musik- und Showtalent der Extraklasse. Sie macht Musik, die berührt, Musik, die die Massen bewegt. Mit Lady GaGa kann man feiern, tanzen, mitsingen oder einfach nur in Gedanken schwelgen.

Lady GaGa – Alles Gaga oder perfekte PR?

Doch wieso dieses Image der verrückten, auffälligen Popikone? Wir alle erinnern uns zum Beispiel an den Auftritt von Lady GaGa im Fleischkostüm. Die Meinungen teilten sich. Die einen fanden den Auftritt von Lady GaGa amüsant, für andere war diese Art von Statement eher unter der Gürtellinie. Doch was steckt hinter dieser Art, Aufmerksamkeit zu erregen? Will Lady GaGa vielleicht einfach nur beweisen, dass es nicht immer nur um Schönheit geht? Oder geht es vielleicht doch nur einzig und allein um PR und Aufmerksamkeit?

Eins steht zumindest fest, Lady GaGa ist mehr oder weniger ein musikalisches Naturtalent. Schon als Kind komponierte sie eigene Songs am Klavier. Mit 17 Jahren ging Lady Gaga, deren bürgerlicher Name übrigens Stefani Joanne Angelina Germanotta ist, auf die „Tisch School of the Arts“ der New York University, um dort Musik zu studieren. Die junge Lady Gaga rückte so ihrem Traum, eines Tages mit ihrer Musik Geld zu verdienen, ein kleines Stückchen näher. Die ersten anfänglichen Versuche der mittlerweile 25-jährigen Pop-Ikone liefen dann allerdings doch nicht ganz so glatt. Ihren ersten Plattenvertrag unterschrieb Lady GaGa zwar bereits mit zarten 19 Jahren, lange hielt dieser allerdings nicht und Lady GaGa – der Künstlername leitet sich von dem Hit „Radio Ga Ga“ ab – begann, erstmal ausschließlich für andere Künstler, wie Britney Spears, Fergie oder auch die Pussycat Dolls Lieder und Musik zu komponieren. Und dann kam doch wieder alles anders, als Lady GaGa es erwartet hatte: Der Produzent und Musiker Akon, nahm Lady GaGa unter seine Fittiche und bot ihr einen Plattenvertrag bei seinem Label an. Ab diesem Moment ging es steil bergauf.

Nicht nur dank ihres schrillen Auftretens wurde Lady GaGa über Nacht berühmt. Auch ihrem Talent und dem starken Label, bei dem Lady GaGa im Sommer 2008 ihr erstes Debüt Album veröffentlichte, verdankt sie ihren Erfolg. Die erste Singleauskopplung „Just Dance“ katapultierte Lady GaGa sofort in die Charts. Zuerst wurde gemunkelt, bei der schrillen GaGa handele es sich wohlmöglich um ein One Hit Wonder. Doch weit gefehlt. Nach der ersten Single folgte der zweite Megahit „Pokerface“ und die verrückte, auffällige Lady GaGa war aus der Musikwelt nicht mehr wegzudenken. Lady GaGa staubte unzählige Musikpreise ab und schaffte es mit ihren Alben und Singleauskopplungen immer wieder auf Platz 1 der Charts.

Lady GaGa teilt die Massen. Und das schon seit ihrer Kindheit. Sie war und ist provokant, exzentrisch und auffällig. Mir ihrer Art stieß sie bereits in der Kindheit sowohl auf Neider, als auch auf Fanatiker. Das hat sich bis heute nicht geändert. Lady GaGa ist das, was man eine Kultfigur nennt. Und irgendwie schafft sie es doch immer wieder in die Ohren und Münder der Menschen zu gelangen. Wie Lady GaGa das anstellt, wissen wir nicht, aber es gefällt und ist erfolgreich. Von Lady GaGa werden wir mit Sicherheit noch eine ganze Menge hören.