Weitere News über Megan Fox

Fit trotz Baby: Megan Fox hält sich in der Schwangerschaft in Form
Megan Fox: Fit trotz SchwangerschaftZum nun mehr dritten Mal ist Hollywood-Schönheit Megan Fox schwanger. Das ist allerdings kein Grund für die Schauspielerin, sich gehen zu lassen.
Megan Fox und Brian Austin Green: Scheidung trotz Baby Nr. 3
Megan Fox: Scheidung trotz Baby vom ExDas Geheimnis um den vater von Megan Foxs 3. Kind ist gelüftet. Vom Vater und Noch-Ehemann Brian Austin Green will sie sich aber trotzdem scheiden lassen.
BERLIN, GERMANY - OCTOBER 05: Megan Fox attends the Underground Event Screening of Paramount Pictures' 'TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES' at UFO Sound Studios on October 5, 2014 in Berlin, Germany. (Photo by Andreas Rentz/Getty Images for Paramount Pictures International)
Megan Fox: Schwanger trotz ScheidungSchauspielerin Megan Fox ist zum 3. Mal schwanger. Doch die Schönheit lebt in Scheidung und auch einen neuen Mann hat man an ihrer Seite noch nicht gesehen.

Megan Fox: Sexbombe mit Charakter

Megan Fox ist zurzeit wohl eine der begehrtesten Frauen der Welt. Rund um den Globus gilt sie als Sexsymbol, Männerzeitschriften reißen sich um sie und die Rollenangebote kommen hundertfach hereingeschneit. Aber die Schauspielerin will sich nicht auf dieses Image reduzieren lassen – denn mit Megan Fox kann man Pferde stehlen.

Megan Fox ist spätestens seit ihrem Kinohit „Transformers“ und ihrer Rolle der sexy Protagonistin Mikaela ein Weltstar. Männerzeitschriften wie „FHM“ oder „Playboy“ überschütten Megan Fox geradezu mit Angeboten für Fotoshootings und weltweit bestaunen Männer die Hollywood-Schönheit. Aber Megan Fox reicht dieses Image nicht: Sie will endlich ernst genommen werden. Und das zu Recht: Immerhin hat sie Köpfchen und ein großes Herz.

Megan Fox: Als Teenager ein echter Wildfang

Zu Teeniezeiten interessierte Megan Fox sich nicht sonderlich dafür, zu daten und Männern die Köpfe zu verdrehen. Sie surfte lieber und scheute dabei kein Abenteuer – einmal begegnete sie dabei sogar einem Weißen Hai! Außerdem war Megan Fox im Cheerleading Team, sang in einem Chor und schwamm im Verein – ganz schön fleißig. Ihre Freizeit verbrachte sie am liebsten mit ihren Kumpels. Mädchen waren Megan Fox im Teenageralter oft zu zickig, aber mit ihren männlichen Freunden konnte sie unbeschwert die Gegend unsicher machen. Das blieb jedoch nicht ohne Folgen: Aus Neid drangsalierten ihre Mitschülerinnen Megan Fox. Sie bespritzten sie mit Ketchup, sodass sie meist in den Toilettenräumen ihr Pausenbrot aß – immerhin konnte sie dort alleine sein und wurde nicht geärgert. Im Teeniealter gerieten Megan Fox und ihre Mutter regelmäßig aneinander, da es schwer für die Heranwachsende war, Regeln einzuhalten – sie war in diesem Alter ein echter Wildfang. Immer wieder „lieh“ sie sich heimlich das Auto ihrer Mutter, um mit ihrer Jungsclique auf neue Streifzüge zu gehen, doch das blieb nicht ohne Folgen: Ihre streng katholische Mutter verbot ihr strikt, Dates oder gar einen festen Freund zu haben. Schließlich hatte Megan Fox, die noch heute zu ihrem Dickkopf steht, allerdings die Nase voll und zog kurzerhand aus.

Innerhalb von 24 Stunden wurde Megan Fox zum Weltstar

Nun, so einfach gelang der Karrierestart dann doch nicht, aber Megan Fox hatte vorgesorgt: Seit dem zarten Alter von fünf Jahren hatte sie Tanz- und Theaterstunden genommen und schon mit 13 erste Schauspielerfahrungen gesammelt. Später gab Megan Fox zu, sich hauptsächlich für die Schauspielerei entschieden zu habe, um dem College zu entgehen – auf eine akademische Ausbildung habe sie noch nie Lust gehabt. Dann änderte sich das Leben von Megan Fox schlagartig: Der Blockbuster „Transformers“ verhalf ihr zum Durchbruch. Doch dafür musste sie auch einige Opfer bringen: Während der Dreharbeiten verlor Megan Fox bei einer Stuntszene zwei Fußnägel. Außerdem musste sie für ihre Rolle rund fünf Pfund zunehmen, um nicht zu dünn auf der Leinwand auszusehen – ein „Problem“, für das sie sicherlich Millionen von Frauen beneiden. Und sie wusste nicht einmal von ihrem Glück, die Hauptrolle spielen zu dürfen, bis der Dreh begann! Arglos kam sie zum Set und dachte, sie würde eine der Nebenrollen übernehmen – erst nach einigen Szenen wurde Megan Fox verraten, dass sie die weibliche Hauptrolle bekommen hatte. Der Job zahlte sich jedenfalls aus. Megan Fox wurde nach Kinostart innerhalb von 24 Stunden zum Star.

Megan Fox privat: Junges Familienglück

Auch privat ist Megan Fox überglücklich: Mit ihrem zwölf Jahre älteren Ehemann Brian Austin Green, bekannt aus Serien wie „Beverly Hills, 90210“ oder „Desperate Housewives“, hat sie gerade ihr erstes Kind bekommen. Wie sie selbst bestätigt, wünscht sie sich schon lange Kinder und bezeichnet sich selbst als „mütterlichen Typ“. Und ihre Qualitäten konnte sie bereits beweisen: Ihr Stiefsohn Kassius, der aus Brians erster Ehe stammt, ist regelmäßig in der Obhut von Megan Fox – und laut ihrem Mann kümmert sich fabelhaft um den Kleinen.

Tattoos und OPs: Megan Fox und die Schönheit

Allerdings hat Megan Fox immer wieder auch mit kritischen Stimmen zu kämpfen: Nicht jedem Fan sagen die zahlreichen Schönheitsoperationen von Megan Fox zu, immerhin legte sie sich in vier Jahren ganze sieben Mal unters Messer. Manch einem mag ihr natürlicher Look, wie er auf ihren Teenagerfotos zu sehen ist, besser gefallen, doch letztlich ist es Megan Fox, die sich wohl in ihrer Haut fühlen muss. Megan Fox ist übrigens generell ein Fan der Körperkunst. Mittlerweile trägt sie ganze neun Tattoos auf ihrer Haut, ist jedoch nicht auf alle Motive stolz: Das Portrait der Ikone Marilyn Monroe auf ihrem Unterarm möchte Megan Fox bald entfernen lassen. Sie sagt darüber, das Tattoo sei eine Jugendsünde und aus einer Laune heraus entstanden. Die tragische Geschichte rund um Monroe habe Megan Fox jedoch erst später erfahren, wodurch sie die Tätowierung jetzt bereue. Ihr wohl bekanntestes Tattoo ist der Schriftzug auf ihrem Schulterblatt: „We Will All Laugh At Gilded Butterflies“ steht dort – eine Hommage an William Shakespeare, der diese Zeile in seinem Stück „King Lear“ schrieb. Der Spruch beschreibt die Tatsache, dass oberflächliche Schönheit vergänglich und nicht von Wert ist – wer hätte gedacht, dass ausgerechnet diese Aussage Megan Fox so am Herzen liegt?

Megan Fox ist nicht nur eine der schönsten Frauen Hollywoods, sondern auch ein Mädchen zum Pferdestehlen. Der Wildfang, der sie in ihren Teenagerjahren war, steckt immer noch in ihr – und macht sie umso sympathischer. Rock On, Megan Fox!