Weitere News über One Direction

Louis Tomlinson kämpft um sein BabyBricht Louis Tomlinson bald einen Sorgerechtsstreit vom Zaun? Seine Ex Briana Jungwirth soll ihm sein Baby vorenthalten. Wehrt sich der 1D-Star jetzt?

Nur zwei Wörter müssen fallen und die Mädchenherzen werden reihenweise schwach: One Direction. Wohl kaum eine Boygroup hatte in den letzten Jahren so viel Erfolg wie die fünf Jungs von den britischen Inseln. Kein Wunder, denn Niall James Horan, Zayn Jawaad Malik, Liam James Payne, Harry Edward Styles und Louis William Tomlinson sehen nicht nur allesamt gut aus, sondern sind auch richtige Gesangstalente! Schon bei der britischen Ausgabe der Castingshow „The X-Factor“ zeigten sie – zunächst getrennt voneinander – ,dass sie musikalisch ordentlich was zu bieten haben. Doch bis sich One Direction zur heutigen Band formierten, war es ein langer Weg…

Fünf Jungs mit demselben Ziel: One Direction werden geboren

One Direction: Das sind Niall Horan, Zayn Malik, Liam Payne, Harry Styles und Louis Tomlinson. Ursprünglich aus fünf kleinen britischen Städten stammend, erobern One Direction heute den gesamten Globus mit ihrer Musik – dabei hatte zuerst niemand von ihnen gedacht, dass sie jemals als Boygroup groß herauskommen würden. Anfangs träumten die Jungs nämlich alle von einer Karriere als Solokünstler. Dieser Wunsch verschlug die heutigen Mädchenschwärme 2010 in die britische Ausgabe der Castingshow „The X-Factor“, in der sie sowohl die Jury um Simon Cowell als auch das Publikum von ihrem Talent überzeugen wollten. Die Gastjurorin und ehemalige Pussycat-Dolls-Sängerin Nicole Scherzinger kam damals auf die Idee, die fünf Jungs zu einer Band zu vereinen. In dieser Konstellation belegten One Direction am Ende der Staffel den dritten Platz – und bekamen trotzdem einen exklusiven Plattenvertrag mit Sony Music! Der Erfolg ließ auch nicht lange auf sich warten: Ihre Debütsingle „What Makes You Beautiful“ schoss in Großbritannien und Irland direkt auf Platz 1 der Charts. Aber auch rund um den Erdball kann man Niall Horan, Zayn Malik, Liam Payne, Harry Styles und Louis Tomlinson nicht entkommen. Mit ihrer Musik eroberten sie ganz Europa und auch in den USA blieben sie nicht ungehört. Mit „What Makes You Beautiful“ gelang One Direction das beste britische Debüt seit 1998 in den US-Charts. Der Bandname spricht für sich: Fünf Jungs streben eine einzige Richtung an – die des Erfolges!

One Direction feiern weltweit riesige Erfolge

„The X-Factor“ entpuppte sich als hervorragendes Sprungbrett für One Direction. Schon 2012, zwei Jahre nach Gründung der Band, hatten die Jungs über 15 Millionen Platten verkauft. Mit Songs wie „Live While We’re Young“, „Best Song Ever“ und „Story of My Life“ landeten die Jungs weitere Charterfolge und konnten sich auch mit ihren Alben „Up All Night“, „Take Me Home“ und „Midnight Memories“ weit oben in den Musiklisten platzieren. 2012 wurde One Direction zudem eine ganz besondere Ehre zuteil: Bei der Abschlussfeier der Olympischen Sommerspiele traten sie im Olympiastadion in London auf. Für die Benefizaktion „Comic Relief“ nahmen One Direction zudem ein Mash-up der Single „One Way or Another“ der Sängerin Blondie und „Teenage Kicks“ von den Undertones auf. Auf vielen großen Konzerttouren konnten die Fans ihre Stars schon live erleben. Aber auch Bücher, die Parfums „Our Moment“ und „That Moment“ und die 3D-Dokumentation „This is us“, die weltweit in den Kinos zu sehen war, brachte den Fans ihre Lieblingsband näher. One Direction haben bereits innerhalb kurzer Zeit eine phänomenale Karriere hingelegt: Heute ist es nicht mehr ungewöhnlich, dass sie in ausverkauften Hallen spielen oder im New Yorker Madison Square Garden auftreten. Ihre Veröffentlichungen konnten sich über 64 Mal an der Spitze der Charts weltweit platzieren. Und immer mehr Fans werden von dem „One Direction-Virus“ angesteckt: Auf Facebook & Co verfolgen über hundert Millionen Anhänger die neuesten Aktivitäten von Niall Horan, Zayn Malik, Liam Payne, Harry Styles und Louis Tomlinson.
Keine Frage: One Direction sind eines der größten Phänomene der Popgeschichte.

One Direction unterhalten die Fans auch mit ihrem Privatleben

Auch das Image von One Direction festigte sich im Laufe der Bandgeschichte: Das „Time Magazin“ sprach jedem der fünf Mitglieder einen bestimmten Charakter zu – so ist Harry Styles der Charmante, Louis Tomlinson der Witzige, Niall Horan der Niedliche, Zayn Malik der Mysteriöse und Liam Payne der Sensible. Das Privatleben der fünf Jungs ist dabei für die Fans natürlich immer von großem Interesse. So ist Louis Tomlinson privat als Fußballer aktiv – als Ersatzspieler für die Reservemannschaft der Doncaster Rovers füllt er auch schon mal durch seine bloße Anwesenheit das Stadion mit Massen von One Direction-Fans. Das kommt dem Sänger mehr als entgegen: So erhöht Louis Tomlinson die Bekanntheit seines geliebten Fußballclubs im Handumdrehen und konnte nebenbei Geld für ein Kinderhospiz sammeln.
Der absolute Fanliebling bei One Direction ist laut einer Umfrage des Onlineportals „Entertainmentwise“ aber Liam Payne. Für 30,58 Prozent der Befragten ist er das am besten aussehende Bandmitglied. Aber auch die anderen Sänger von One Direction können sich nicht über mangelnde Aufmerksamkeit der Damenwelt beschweren: Während Zayn Malik sich mit seiner Freundin Pierre Edwards verlobt hat, haben es Wuschelkopf Harry Styles vor allem die Promiladys angetan: So wurden ihm schon viele Dates nachgesagt – unter anderem mit Kris Jenner, Cara Delevingne oder Sky Ferreira. Auch Niall Horan soll schon versucht haben, mit Selena Gomez anzubandeln. Der einzige gebürtige Ire der Band ist daher angeblich nicht gut auf Selena Gomez On/Off-Freund Justin Bieber zu sprechen, der auch musikalisch in Konkurrenz zu One Direction steht.

One Direction sind seit ihrem kometenhaften Aufstieg bei „The X-Faktor“ zu regelrechten Weltstars mutiert. Die fünf Jungs von der britischen Insel hatten ursprünglich alle denselben Traum von der großen Karriere als Solokünstler – als One Direction haben sie es schließlich zusammen an die Spitze der Charts gebracht. Und ein Ende des weltweiten Erfolges ist für die Boygroup längst nicht abzusehen.[/c]