Unfassbar!

Ben Tewaag beschimpft Uschi Glas auf Facebook

Daniel Schmidtam 13.04.2016 um 12:49 Uhr

Das Verhältnis von Schauspielerin Uschi Glas zu ihrem skandalerprobten Sohnemann Bernd Teewag ist schon lange nicht mehr das beste. Nun beschimpft der Filmproduzent seine Mutter öffentlich auf seiner Facebookseite.

Ben Tewaag beschimpft seine Mutter auf Facebook

Ben Tewaag beschimpft seine Mutter auf Facebook

Schauspielerin Uschi Glas gilt als Sauberfrau der Nation. Mit ihrem Verein „Brotzeit“ ermöglicht sie Kindern aus einkommensschwachen Verhältnissen ein Schulfrühstück. Ihr eigener Sohn Ben hingegen ist Alkoholiker und immer wieder mit skurrilen bis peinlichen Skandalen in den Schlagzeilen. Die Schuld an seiner Lebenslage scheint er nun seiner Mutter Uschi Glas in die Schuhe schieben zu wollen. In einem Post auf seiner eigenen Facebook-Seite beschimpft er die Schauspielerin. Ben Teewag, der für solche und ähnliche Ausbrüche bereits bekannt ist wirft seiner Mutter in etwas wackeligem Deutsch vor, ihre Kinder gingen ihr „am Arsch vorbei“. Ein User vermutet sogar, dass bei Ben Tewaags Post Alkohol im Spiel gewesen sein könnte.

Ben Tewaag beschimpft Uschi Glas auf Facebook

Facebookpost von Ben Tewaag

 

 

 

 

 

 

Meine Eltern haben mich verprügelt

In einem Interview mit der „BILD“ geht Ben Tewaag sogar noch weiter. Er gibt an, als Kind von seinen Eltern verprügelt worden zu sein, nur um dann später vor der Presse gute Miene zum bösen Spiel zu machen. Nun wolle er nicht länger für seine Familie lügen, der er nach seinen Angaben egal ist. In einem weiteren Facebook Post, der inzwischen gelöscht zu sein scheint heißt es laut „Gala“:

„Ich bin Alkoholiker, ich war 20 Monate im Knast – und was macht meine Mutter? ,Brotzeit für Kinder!’ Will die mich verarschen?! Wie will man anderen Kindern helfen, wenn man die eigenen noch nicht einmal auf die Reihe bekommt. Ja, ich bin Alkoholiker, ja, ich habe Drogen genommen, aber das kommt ja nicht von ungefähr. Und jetzt muss es einfach mal gesagt werden, auch wenn das wie eine Bombe einschlagen wird.“

Wie traurig, dass es erst so weit kommen muss, dass man seine Familienprobleme in der Öffentlichkeit besprechen muss. Schön ist das nicht, aber man kann natürlich nie wissen, was da in all den Jahren so vorgefallen ist, bis es zu dieser extremen Reaktion kam.

Topics:

Ben Tewaag

Kommentare


Deutsche Promis: Mehr Artikel